Was kann bei starkem Ohrenjucken machen?

2 Antworten

Um den Juckreiz bei Ohrenjucken zu lindern, nehme ich Odol Mundwasser. Einfach etwas auf ein Wattestäbchen, und im Gehörgang verteilen. Um der Haut Feuchtigkeit zu geben, damit erst gar kein Juckreiz entsteht, etwas Melkfett (die Tube gibt's z.B. im Aldi für 0,99€) auf ein Wattestäbchen, und im Gehörgang verteilen.

Es kann sein, dass deine Haut im Gehörgang einfach etwas trocken ist. Hier kann ein ganz einfacher Trick helfen: ein Tropfen gutes Olivenöl einmal in der Woche in den Gehörgang. Dadurch wird die sehr zarte Haut gepflegt. Aber: kein heißes Öl und keine Wattestäbchen verwenden!!! Wattestäbchen (ich kann mich immer nur wiederholen) machen das ganze schlimmer, da sie das Cerumen (Ohrenschmalz) nur weiter in den Gehörgang schieben und so auch den Juckreiz erhöhen können. Du solltest, wenn es mit dem Öl nicht besser wird, auf jeden Fall zum HNO-Arzt, der kann feststellen, ob vielleicht eine andere Hauterkrankung im Gehörgang vorliegt. Ansonsten wünsche ich dir mit dem Olivenöl- Tipp viel Glück!

eine kleine Dose Penatencreme kaufen und Q-Tipps. Q-Tipp in der Creme drehen und Gehörgang leicht einfetten. Das ist überraschend gut

Hallo Leute, bitte lesen!!! Habe seid drei Jehren staken Juckreiz, hab von Olivenöl bis hin zu Essig alles ausprobiert, wahr mehrmals beim HNO- Arzt seine Aussagen "dann Jucken sie doch nicht" konnte ich nicht mehr hören, dass hat genervt vor allem es wurde immer schlimmer!! Hab das ganze Internet durchgesucht, ohne Erfolg! Bis mir eine Bekannte die das selbe durchgemacht hat, erzählt hat wie sie es wegbekommen hat. Also als aller erstes, nicht zum HNO Arzt sondern zum Hautarzt gehen, es ist eine Entzündung der Haut zwar im Ohr aber trotzdem der Haut, dieser hat mir eine Creme verschrieben die bei mir nach unendlichen drei Jahren des Ohrenjuckens als einzigste dauerhaft hilft. Diese Creme heist "Vobaderm" von Almirall und mein Jucken ist seid drei Wochen weg, ich hoffe das dass jetzt so bleibt!!!

Was möchtest Du wissen?