Was ist so schlecht an Magarine, was schadet dabei dem Körper?

2 Antworten

@buchbaer, du verwechselst etwas. Butter ist ein tierisches Produkt (Milch), also besteht aus gesättigten Fetten. Margarine wird aus pflanzlichen Fetten hergestellt, besteht also überwiegend aus ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für unseren Körper essentiel sind. Die meisten Margarinen enthalten auch keine gehärteten Fette mehr (Ausnahmen bestätigen die Regel). Beide Lebensmittel, ob Butter oder Margarine haben ihre Vor- und Nachteile. Letztendlich entscheidet sicher der eigene Geschmack über den Kauf. Dass Margarine eine KUNSTPRODUKT ist, kann man logischerweise nicht bezweifeln, aber liebes 8rosinchen, welchen Lebensmitteln kann man das heute nicht nachsagen. Um sich ökologisch und gesund ernähren zu können, muß man selbst anbauen und ausschließlich von diesen Lebensmitteln leben. Aber wer hat oder nimmt sich heute noch die Zeit dazu?

Hallo wellnessbiene; Eine der Fett- Verarbeitungsmethoden, denen sich die Lebensmittelindustrie bedient, ist die Fetthärtung. Sie verändert die Fette sehr stark und sorgt dafür, dass sie nicht so schnell ranzig werden. Gehärtete Fette enthalten einen hohen Anteil an Transfettsäuren. Diese sollten wo immer möglich, völlig aus dem täglichen Essen herausgehalten werden, da sie erwiesenermaßen zu arteriosklerotischen Prozessen und anderen Krankheitsbildern beitragen. Ein Großteil der industriell hergestellten Kekse, Backwaren und Margarinen enthält gehärtete Fette in großen Mengen, daher sollten diese Produkte vermieden werden. Eine der wichtigsten Gesundheitvorsorgen besteht darin, auf das Fett in der Ernährung zu achten. Beschränke den Fettgehalt in deiner Ernährung auf 20-25% der Kalorienzufuhr. Nehme so wenig wie möglich gesättigte Fette und industriell gehärtete Fette ( Transfettsäuren vermeiden! )zu dir. Verwende nur qualitativ hochwertige ungesättigte Fette : Olivenöl für warme und kalte Speisen, kaltgepresstes Raps-o. Nussöl für die kalte Küche. A.G.

Transfette findest du in der hiesigen Margarine, die als Streichfett verkauft wird, nicht. Hier haben sich die Herrsteller darauf geeinigt nur transfettfreie Margarine herzustellen. Etwas anderes ist natürlich bei Fetten, die in der industriellen Lebensmittelfertigung verwendet werden. Besonders vorsichtig sollte man bei "Auswärtsküchen" sein. Zu Hause kochen ist am gesündesten.

0
@nachbrenner

Hallo Nachbrenner; wie du schon schreibst, die Hersteller haben sich geeinigt!!!!!( Uns im Unklaren zulassen. Stimmt , ich esse nur zuhause ( Auswärtsküchen sind Aufwärmküchen kot...

0

Ich brauche das Gefühl vollgefressen zu sein. Wie kann ich mir das wieder abgewöhnen?

Kennst du das auch: du isst bis du nicht mehr kannst und am Ende tut es dir leid, was du deinem Körper angetan hast? Ich habe das täglich. Ich kann einfach nicht vorher aufhören, bis mir fast schlecht ist. Dann fühle ich mich schlecht und schuldig. Was kann ich dagegen machen? Ich hatte schon immer ein extremes Verhältnis zum Thema Essen, aber in letzter Zeit spitzt es sich zu. Kann mir jemand vielleicht einen guten Rat geben, wie ich aus dieser Schleife wieder heraus komme?

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?