Was ist nur mit meinem Kopf los?

0 Antworten

Oft leises Knacken im Nacken beim Kopf nach vorne/hinten bewegen

Hallo liebe Forumnutzer,

ich schreibe heute, weil ich seit Monaten das Gefühl habe, dass mein Nacken und meine Schultern extrem verspannt sind. Hinzu kommt, dass plötzlich Kopfschmerzen starteten und ein Gefühl, dass mein ganzer Kopf in Watte eingepackt wäre und ich völlig neben mir stünde. Bei einer sechsstündigen Autofahrt (als Beifahrer) war ich teilweise extrem abwesend. Oft kommen zu den Kopfschmerzen auch Kribbeln in den Händen und und Beinen, sowie Taubheitsgefühle im Nacken und um den Mund herum hinzu.

Ein MRT meiner HWS hat eine Protrusion und eine Steilfehlhaltung ergeben, welche aber laut Befund keine Auswirkungen haben sollen :-/

Vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken!?

Seit ein paar Tagen knackt bzw. knirscht es im Hals/Nacken wenn ich meinen Kopf nach hinten lehne bzw. vorziehe. Ich weiß nicht mehr weiter. Kennt jemand diese Symptome? Habe am 25.11. einen weiteren Neurologentermin für ein EEG und morgen versuche ich es mit TCM (Traditioneller Chinesischer Medizin) - Massage und Akupunktur?

Muss ich mir ernsthafte Sorgen machen? Etwas Schwerwiegendes hätte man doch sicher auf dem MRT erkannt, oder?

Kennt jemand solche Symptome und hat Tipps und Erfahrungen?

...zur Frage

Empfindungsstörung bis hin zum Mimikverlust im Gesicht

Hallo Community, ich leide an einem komischem Gefühl im Gesicht, das vorallem dem Bereich um den Mund herrum betrifft. Aber auch die Nase, Wangen, Augen und sogar die Stimme kann betroffen sein. Jedes dieser Gefühle lässt mich schüchtern und unsicher wirken obwohl ich eigentlich ein recht kommunikativer Mensch bin. Es ist als ob sich mein Gehirn total auf einen Bereich fokussiert, mein Gesicht fühlt sich dann maskenhaft an, wie eine Spannung um Gesicht. Ist der Bereich um den Mund herrum betroffen, so fällt es mir schwer zu lachen. Sind die Wangen betroffen, so erröte ich sehr schnell. Sind die Augen betroffen, so kann ich anderen Menschen sehr schlecht in die Augen sehen. Und wenn die Stimme betroffen ist, dann hört sie sich plötzlich sehr kraftlos und schüchtern an. Ich kann in dem Moment absolout nichts gegen diese Symtome machen. Sie kommen und gehen wann sie wollen. Treten die Störungen stark auf, so kann es sein dass ich dann teilweise meine Mimik verliere, das heißt die natürliche Gesichtspannung. Vor dem Spiegel ist es noch schlimmer, da verliere ich dann manchmal die komplette Kontrolle über meine Gesichtmuskulator wie bei einem Schlaganfallpatienten. Kann mir irgendjemand weiterhelfen?

...zur Frage

Wurzelbehandlung oder lieber den Zahn ziehen?

Hey Leute,

habe eine Frage. Vor einem Monat ist mein Zahnfleisch plötzlich total angeschwollen. Beim Zahnarzt kam raus, das der Zahn Karies hatte und ich eine Wurzelentzündung habe. Habe dann eine Woche Antibiotikum genommen, aber die Entzündung scheint immer noch nicht weg zu sein. Wenn ich kurz auf dem Zahn kaue schwillt das Zahnfleisch wieder an. Nicht extrem aber merklich.

Nun habe ich morgen einen Termin beim Zahnarzt wegen einer Wurzelbehandlung an genau diesem Zahn. Da die Entzündung aber noch da ist habe ich eben Bedenken ob die Betäubung dann wirklich wirkt... Und langsam kommt mir der Gedanke ob es denn nicht besser und einfacher wäre den Zahn einfach zu ziehen.

Wollte mal nach Meinungen fragen, was ihr tun würdet. Was ihr dazu meint, zwecks Entzündung + Betäubung ob es wirklich sein kann das die Betäubung nicht wirkt.

Vielen Dank

...zur Frage

Was könnte mir fehlen? (plötzlich Fieber,Kopfschmerzen usw)

Hallo.Bereits direkt nach dem Aufstehen heute war mir sehr übel in der Oberbauchgegend und zudem schwindelig.Ich bin trotzdem arbeiten gegangen (arbeite als Praktikantin in einem Hort).Während des Arbeitstages besserte sich die Übelkeit und die Antriebslosigkeit nicht.Meine Ausscheidungen waren normal - Zu beginn 2 x breiig wässrig und ab mittags wieder fest.Das einzige was sich änderte war,dass ich im Laufe des Tages ein komisches Gefühl im Kopf bekam.. leichte drückende Kopfschmerzen,Druck um die Ohren und Wangen herum und ich wurde immer schlapper.Zu Hause angekommen kam noch ein Symptom hinzu..So sieht meine Lage momentan aus :

  • 38.5 grad Temperatur.
  • Druck um die Wangen und Ohren herum.Der Druck um die Ohren strahlt in die Seiten vom Hals aus
  • Leichte Kopfschmerzen
  • eiskalte Hände/Füße und dafür sehr heiße Wangen.Mein ganzer Kopf fühlt sich an als ob er kocht
  • Immer noch starke Abgeschlagenheit.
  • Übelkeit - seit ca. 13 Stunden,bei der ich iwie das Gefühl habe,dass sie nicht vom Magen verursacht wird.
  • Schüttelfrost
  • Kein Appetit

Ja ich werde morgen zum Arzt gehen,aber hat jemand eine Ahnung was das sein könnte bzw welche Krankheit sich so ankündigt ?Habs ja erst seit heute.Gerade weil die typischen Symptome wie Schnupfen oder starke Halsschmerzen fehlen und im Hort Krankheiten wie Scharlach und Angina die Runde machen bin ich verwundert.Wobei der Hals langsam beginnt weh zu tun.. Lg

...zur Frage

Druck im Kopf und linker Arm taub

Hallo, ich bin 32 und männlich.

Ich hab folgendes Problem: Es fing alles vor zwei Wochen an. Ich hab ganz normal gearbeitet (arbeite im Büro) und plötzlich wurde mir schwindelig und ich kippte fast um. Ich konnte mich relativ schnell wieder fangen, allerdings war danach mein linker Arm ganz taub und gefühlslos. Seitdem habe ich ständig einen Schwindel im Kopf und mein linker Arm fühlt sich manchmal (nicht immer) so an als würde er nicht richtig dazugehören und ist taub und gefühlslos. Vor allem ist es so, dass ich das Gefühl habe, immer erst wenn ich mich richtig konzentriere oder in ein Gespräch komme, dass der Schwindel zunimmt und der Arm sich komischer anfühlt (kommt so schubartig) Ich habe ein MRT, CT und EEG machen lassen. Mit dem Kopf / Gehirn ist alles ok. Auch die Ohren sind außer eines leichten Tinitus in Ordnung. Der Orthopäde meinte die Wirbelsäule hatte eine leichte Krümmung und hat mir Krankengymnastik und Massagen verschrieben. Aber kann das daher kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?