Was ist los mit mir (immer müde, antriebslos, öfter krank, Stress)?

3 Antworten

Hier könnten mehrere Sachen schuld sein..

1; Vitaminmangel? Mal auf die Ernährung gezielt achten

2; Psychischer Stress? Da du Abi usw machst noch kellnerst am Abend denk ich kann sich dein Körper nie ganz erholen

Mach mal ne längere Pause und tu dir selbst was gutes

Freunde treffen, mal in nen Wellnessclub oder so gehen usw...

Ich denke auch, dass die Ursache psychischer Stress ist. Wenn du nicht aufs Kellnern angewiesen bist, nehme dir dort mal eine Auszeit. Begründe es einfach mit Abistress. Das sollte der Arbeitgeber verstehen und evtl. kannst du irgendwann wieder dort arbeiten, ohne dass du dir die Türe verschließt. 

Unabhängig davon, machst du Sport? Mit Sport kann man auch Stress abbauen. 

Das liest sich wie ganz klassische Symptome wenn einem der Stress bzw der Druck etc über den Kopf wächst. Damit bist du nicht allein, weil daran viele leiden, deswegen gibt es auch viele verschiedene Medikamente dagegen. Erstmal solltest du dein Leben etwas umkrempeln. Mache dir Gedanken darüber, was du in deinem Leben erreichen willst, bzw was dir Spaß bereitet. Dann sortiere deine Aktivitäten dementsprechend und setze Prioritäten. Lass das weg, was dir keinen Spaß macht und dich auch nicht dahin bringt, wo du mal hinkommen willst. Oft ist es auch nur eine kurze Phase im Leben in der man Unterstützung braucht. Dazu würde ich dir Sedariston empfehlen. Bekommt man rezeptfrei in der Apotheke und ist rein pflanzlich. Es lässt dich wieder deine innere Stärke finden und dadurch bekommst du wieder den Antrieb um diese Belastungssituation zu meistern. So sollte es keine Problem mehr sein, dass du wieder in die richtige Spur zurückfindest.

1

Danke für die Antwort, ich werde das Medikament ausprobieren. Ich habe meinen Job erstmal gekündigt Weil die Schule für mich wichtiger ist und ich hoffe dass damit bald alles wieder gut wird. 

0

Unkonzentriert, antrieblos, müde?

Was kann dahinter stecken? Bin seit einiger Zeit sehr unkonzentriert und antriebslos und müde. Ich muss mich zur Arbeit zwingen und danach bin ich total kaputt und schaffe gar nichts mehr. Bisher geht soweit alles noch irgendwie, aber ich fühle mich nicht gut dabei. Ich versuche dann schon früh zu schlafen und mich zu entspannen am Wochenende, aber das bringt irgendwie auch keine Besserung.

...zur Frage

Seit 2 Jahren die selben Beschwerden - was tun?

Hallo liebe Schwarm Intelligenz Ich habe Seid 2 Jahren Beschwerden. Manchmal schwerer manchmal leichter. Ich liste diese mal auf: Augentrovkenheit Morgens verklebt Tränen Mund trocken Nasenschleimhaut gereizt entzündet / puckert Zahnfleisch puckert Vaginal After Jucken / (kein Pilz / keine hämoriden ) kommt und geht.. Müdigkeit Gelenkschmerzen Antriebslos Hitzewallungen Ab und zu stechen im ohr Im Sommer Ausbleiben der regel Magenschmerzen Blähungen Blasenschwäche/ entzündungsgefühl g Schluckbeschwerden ab und zu

Mein hno Arzt hatte mich nur auf sinusitis immer behandelt. Aber ct war unauffällig und cortison spray hat mich geholfen. Hatte die Vermutung da ch immer das Gefühl einer Entzündung in der Nase habe Dazu kommen aber die trockenen tränenden Augen. Das Jucken an den Schleimhäuten im Intimbereich und After und puckern des zahfleisch. Magenschmerzen und verdauungsprobleme ebenso. Das geht nun 2 Jahre .. Und ich werde wahnsinnig. Was kann ich tun? Was ist das?!
Vielen Dank!!

...zur Frage

Dauernd Müde,Stimmungsschwankungen, Schnell Schlapp, Kopfschmerzen,Antriebslosigkeit. Was könnte es ungefähr sein? Habt ihr Ideen?

Ich bin seit einer gewissen Zeit dauern Müde, obwohl ich genug Schlaf abbekomme. Und manchmal sogar so sehr, dass ich sogar beim Autofahren in Sekundenschlaf verfallen bin (Ist mir zum Glück noch nicht so oft passiert und danach hab ich auch immer direkt eine Pause eingelegt). Auf der Arbeit oder in meiner Freizeit bin ich schon nach den kleinsten Aktivitäten total schlapp und habe Kopfschmerzen. Meine Stimmung ist immer sehr schwankend. In einem Moment bin ich sehr gut drauf, dann im Nächsten bin ich sehr gereizt und im anderen wiederum bin ich traurig. Außerdem bin ich auch sehr unmotiviert geworden, ich möchte zwar immer etwas unternehmen aber der Antrieb fehlt mir. Im Leben habe ich auch keine belastenden Ereignisse die mich irgendwie beeinflussen könnten. Familiär, Beziehung, Freunde, Arbeit/Schule, alles läuft gut.

Aber zusätzlich habe ich noch meine Periode ziemlich unregelmäßig (Verschiebt sich öfter um eine Woche oder fällt manchmal ganz aus). Und Ernährung ist bei mir eher Normal. ( Also zwischendurch ess ich auch mal was ungesundes wie eine Pizza oder ähnliches. Aber auch gerne Salat und dabei dann Puten/Hähnchenfleisch- nur mal als Beispiel). Am Tag über trinke ich eher wenig Wasser. (1L-1,5L).

Die Phasen habe ich mal stärker und mal schwächer. Momentan aber eher wieder stärker und das seit ein paar Monaten. Vielleicht habt ihr ja Ideen in welche Richtung es gehen könnte. (Zum Arzt wollte ich die Tage auch noch.)

Danke für Rückmeldungen. :)

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und erschöpft.

Hallo, ich bin 17 Jahre und fühl mich seid Monaten einfach nur müde und erschöpft, hab mich auch so schon erkundigt wie zb den Eisenmangel und habe da immer jeden tag solche Brausetabletten genommen, hat sich trotzdem nichts geändert. Früher war ich energiegeladen nach dem aufstehen jetzt würde ich am liebsten mein bett nicht mehr verlassen und fühle mich auch tagsüber total kaputt... Ich würde gern ein paar Tipps von euch hören weil ich auch angst hab das mich mein Freund irgendwann verlässt, weil ich zu früh einschlafe und dadurch haben wir auch sehr selten Sex als vorher... Habe auch ständig Hunger hab auch etwas zugelegt... kann doch nicht sein das ich mit 17 Jahren so Antriebslos und müde bin..

...zur Frage

Seit Tagen total müde und irgendwie erkältet.

Guten Abend. Ich habe das Problem, dass ich nichts Halbes und nichts Ganzes hab. Das klingt vlt. komisch, aber ich erkläre es mal.

Seit ca. 1,5 Wochen fühle ich mich irgendwie unwohl. Alles begann mit leichten Ohrenschmerzen. Ich war im Urlaub, hatte keine Möglichkeit Fieber zu messen, aber die Wangen wurden gegen Abend hin echt warm. Danach folgte 1 Tag mit echt starken Gliederschmerzen und Halsschmerzen. Nun wechselt sich das immer wieder ab. Am Vormittag geht es mir oft gut. Wenn ich dann aber von der Arbeit komme, schlafe ich seit Neustem immer von ca. 14:30 - 18:00 Uhr. Das ist völlig untypisch für mich. Vor allem, da ich heute wieder so lange geschlafen habe am Nachmittag und nun schon wieder die ganze Zeit gähne. Außerdem fühle ich mich irgendwie unwohl.. der Hals kratzt ein wenig, ist auch ziemlich rot, die Ohren fühlen sich komisch an - manchmal ein leichtes Ziepen und ansonsten immer nur ein anhaltender Druck im ganzen Kopf und irgendwie tut alles weh. Rücken, Arme usw. Deswegen weiß ich nicht recht, was ich davon halten soll, da die Schmerzen nie zu stark sind, ich mich zwar schon krank fühle, aber gar keine Anhaltspunkte habe, woher das Ganze kommt. Deshalb will ich auch noch nicht zum Arzt. Gerade z.b habe ich wieder Ohren- und Gliederschmerzen und bin total müde. Hat Jemand schon einmal etwas Ähnliches gehabt? Am meisten wundert mich eig. diese unglaubliche Müdigkeit und die ca. 4 Stunden Mittagsschlaf,die ich seit ca. 5 Tagen zusätzlich brauche. Außerdem werden die Wangen immer wieder ganz warm und rot. Ist irgendwie schwer zu beschreiben,aber ich hoffe ihr versteht es.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?