Was ist Kijimea?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kijimea ist ein Nahrungsergänzungsmittel und soll durch Stärkung Deines Immunsystems bewirken, daß Du Erkältungen u. a. gar nicht erst bekommst. Insofern kannst Du es mit "Tee und Fenchelhonig", was Du ja wohl nicht vorbeugend zu Dir nimmst, nicht vergleichen.

Leider habe ich noch keine Testberichte und kritischen Meinungen zu diesem Produkt gefunden. Daher hier die offizielle Pressemitteilung von Sandoz dazu:

"Das Nahrungsergänzungsmittel Kijimea ist ein natürliches Synbiotikum. Es enthält spezielle, hoch dosierte Probiotika (gesundheits­fördernde Bakterien) und das Präbiotikum FOS (Fructo-Oligo-Saccharide), ein natürliches, unverdauliches Kohlenhydrat. Die Kombination aus stammspezifischen Probiotika und dem Präbiotikum FOS in Kijimea wirkt synergistisch:

Die spezifischen Probiotika-Stämme Lactobacillus plantarum, Lactobacillus rhamnosus, und Bifidobacterium lactis in Kijimea verringern durch die Bildung natürlicher Säuren und bakterienhemmender Stoffe signifikant die Anzahl schädlicher Keime, besetzen die Darmwand und können dadurch den Durchtritt schädlicher Bakterien durch die Darmwand verhindern. Zudem werden die körpereigenen Abwehrzellen stimuliert. Das zusätzlich in Kijimea enthaltene natürliche Präbiotikum FOS (Fructo-Oligo-Saccharid) unterstützt die positiven Effekte der Probiotika, indem es gezielt das Wachstum und die Aktivität der in Kijimea enthaltenen Bakterienstämme anregt. Die Wirksamkeit von Kijimea belegte eine doppel-blinde und placebo-kontrollierte Studie*, die von der Universität Mailand bei 721 Patienten über 3 Jahre durchgeführt wurde:

  • Die Anzahl von Erkrankungen wurde um 42% verringert.

  • Die durchschnittliche Erkrankungsdauer wurde um 55% reduziert.

  • der Schweregrad von Erkrankungen wurde um 20% reduziert.

Kijimea wird in Form von fertig dosierten Pulver-Sticks angeboten und enthält keine künstlichen Aromen oder sonstige Zusatzstoffe. Alle Bestandteile sind rein natürlichen Ursprungs."

Mehr dazu auch unter www.kijimea.de.

Es ist bei kijimea vielleicht wie mit den meisten Nahrungsergänzungsmitteln - dem Körper nutzen sie nichts, weil kein Mangel besteht. Aber sie schaden wenigstens auch nicht.

kijimea finde ich teuer. Wenn Du nicht übermäßig infektanfällig bist, reichen vermutlich die üblichen Gegenmaßnahmen durch Abhärtung (viel Bewegung in frischer Luft, Wechselduschen, vitaminreiche Ernährung, etc.) völlig aus. Aber vielleicht habt Ihr ja einen Angehörigen in der Familie, der anfälliger ist und an dem sich kijimea testen ließe.

Du kannst sicher sein, daß es noch keine Nachahmerprodukte gibt. Das Mittel ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt und sandoz wird aufpassen, daß es erst einmal keine Nachahmer gibt.

Kijimea stärkt die Abwehrkräfte-besonders jetzt im Winter wichtig. Alles Wissenswerte und wie genau Kijimea funktioniert findet sich unter http://www.kijimea.org - hier werden auch Forschungsergebnisse geboten.

Hilft Ingwertee bei Erkältung und Husten?

Mein Freund hat eine dicke Erkältung. Außerdem hustet er abends vermehrt. Wäre da Ingwertee ein gutes Hausmittel? Wie lange muss der Ingwer im heißen Wasser ziehen, bis man den Tee trinken kann?

...zur Frage

Welcher Tee bei ersten Erkältungsanzeichen?

Welcher Tee hilft bei Erkältung? Ist es egal, ob Kräuter- oder Früchtetee? Kann ich auch schwarzen Tee trinken? In welchem Tee sind gute "Heilstoffe" enthalten?

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

Welcher Tee hilft am besten bei Erkältung?

Welcher Tee hilft am besten gegen meine Erkältung? Kamille-, Pfefferminz- oder Salbeitee?!?

...zur Frage

Hilft Thomapyrin bei Kopfschmerzen?

Bis jetzt habe ich bei Kopfschmerzen immer Aspirin genommen. Jetzt habe ich die Werbung für Thomapyrin in einer Zeitschrift entdeckt. Dort heißt es, dass es gut bei Kopfschmerzen hilft. Stimmt das? Habt ihr die gleichen Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?