Was ist Genitalherpes genau?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Herpes wird durch eine Schmierinfektion übertragen. Statistisch ist es so, dass HSV  1 häufiger für den Lippenherpes verantwortlich ist und HSV 2 sich häufiger als Erreger des Genitalherpes findet, aber prinzipiell kann auch HSV 1 eine genitale Infektion verursachen und umgekehrt. 

Ich weiß nicht, was für Sie alles zu "sexuellen Kontakten" dazugehört. Bei den Übertragungswegen muss man natürlich alle angewendeten Sexualpraktiken mit einbeziehen. Bei (ungeschütztem) Oralverkehr z.B. ist somit ebenfalls eine Infektion in beide Richtungen möglich. 

Die Reaktivierung der Erkrankung findet dort statt, wo man sich infiziert hat. Hat  man also eine genitale Infektion mit HSV 1, dann hat man bei der Reaktivierung ein Rezidiv im Genitalbereich und selbstverständlich nicht an der Lippe (es sei denn, man hat ein zusätzliches Rezidiv eines Herpes labialis).

Ansteckend ist man nur bei der Primärerkrankung und wenn ein Rezidiv (Reaktivierung) besteht. Kurz: "Wenn Bläschen vorhanden sind".

Es sind ca 20-30% der Menschen in Deutschland mit HSV 2 infiziert und 80% mit HSV 1. Eine Reaktivierung tritt nicht bei allen infizierten Menschen auf.

Was möchtest Du wissen?