Was ist genau die Wirkung von Omega 3 Fettsäuren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie senken das Herzinfarkt-Risiko, wirken antiarrhythmogen und positiv bei entzündlichen Erkrankungen wie z.B. rheumatischer Arthritis, Psoriasis und Morbus Crohn, sowie bei Krebs und Hauterkrankungen. Sie hemmen das Zusammenkleben der Blutplättchen, wirken gefäßerweiternd und blutdrucksenkend, verbessern die Fließeigenschaften des Blutes. http://www.jameda.de/naehrstoffe/omega-3-fettsaeuren/

Manche Mediziner zur Vorbeugung eines Herzinfarktes 6 g Omega-3-Fettsäuren pro Woche zuzuführen, zur Senkung der Triglyzeride sogar das Doppelte.

Danke für den Stern :-)))

0

Die Omega3 Fettsäuren schützen das Herzkreislauf System, es sind ungesättigte Fettsäuren und schützen vor Herzinfarkt und Schlaganfall. Sie kommen in fetten Seefisch, Nüssen, Oliven und Rapsöl vor. Du solltest täglich davon essen,

Sie sind entzündungshemmend und helfen z.B. gegen die Schmerzen von Rheuma und Fibromyalgie. Am einfachsten bekommt man sie durch Lebertran, 1 EL vor der Hauptmahlzeit. Rheumaschmerzen kommen allerdings nach einigen Tagen Aufhören wieder, also Dauermedikation. Ist aber besser als Dauermedikation von NSAR oder Cortison.

Die wenigsten Nahrungsquellen fuer die Omega-3-Fettsaeuren Eicosapentaensaeure (EPA) und Docosahexaensaeure (DHA) sind Kaltwasserfische. Der Fettsaeuregehalt ist dabei umso hoeher, je kaelter das Wasser ist, in dem die Fische leben. Die meisten Omega-3-Fettsaeuren Kapseln taugen nicht viel, da sie aus Zuchtfischen gewonnen werden. Auch Leinsamenoel (bis zu 54%) ist reich an a-Linolsaeure. Anwendungsgebiete sind: Bluthochdruck, chronisch entzuentliche Darmerkrankungen, Diabete mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Psoriasis, Krebs und Krebspraevention, Schwangerschaft/Stillzeit/Fruehgeborene, Transplantationsmedizin, Akne, Asthma, Migraene, Sklerose, Neurodermitis.

Was möchtest Du wissen?