Was ist es diesesmal?

 - (Verletzung, Zeh)

2 Antworten

Ich sehe zwar den schwarzen Fleck nicht, aber eines kann ich Dir sagen:

Du schneidest den Nagel viel zu kurz ab. Die Ecke des Nagels muss so lang bleiben, dass sie über den Hautwulst am vorderen Eck der Zehe bleibt. Sonst passiert es Dir immer wieder, dass sich durch den Vorschub beim Wachsen die Nagelecke in das Gewebe bohrt und dort Entzündungen und Schmerzen hervorruft. Jetzt in der warmen Zeit mit offenen Schuhen ist es wohl noch nicht sehr problematisch, aber wenn Du geschlossene Schuhe anziehst, wird der Schuh das Gewebe gegen die Ecke des Nagels drücken und dann passiert es wie o.g. .

Mach jeden Abend ein warmes Fußbad und zieh die aufgequollene Hornhaut an dieser Ecke nach außen ab, ist zwar nur wenig, aber trotzdem kriegt der Nagel etwas Platz und die Gefahr der Verletzung mindert sich.

Und lass den Nagel so weit herauswachsen, dass er über die Haut an der Ecke ragt! LG

Danke für deine antwort. Ich werde auf jedenfall darauf achten:)

1

Schwarze Stelle sehe ich nicht, aber es sieht so aus, als ob sich diesmal der andere Zehnnagel entzündet. Also gleiche Prozedur wie auf der anderen Seite. Sollte sich die Entzündung öfter wiederholen gehe zuerst zur Fußpflege, vielleicht kann die dir zeigen, wie du das verhindern kannst. Oder die Fußpflege schickt dich zu einer chirurgischen Praxis.

Bluterguss am kleinen Zeh und am hinteren Gewebe - was tun?

Hallo,

ich habe mir heute morgen den kleinen Zeh angeschlagen. Über den tag bin ich noch viel geloffen was nicht so gut war, jetzt ist ein Bluterguss da und auch auf dem Zeh hinter dem Nagel zu sehen.

Es drückt ein bisschen, aber es geht. (Siehe Bild)

Denkt ihr, es reicht ihn zu kühlen und mit Kytta Salbe einzureiben? Oder sollte ich zum Arzt weil es sich versachlimmern kann? Den Zeh muss man nciht unbedingt aufpicksen oder die Haut um das Blutz abzutransportieren oder?

...zur Frage

Mein kleiner Zeh ist rot geschwollen und tut sehr weh!

Schon seit einigen Wochen tut mein kleiner Zeh weh, egal welche Schuhe ich anziehe und sogar nachts im Bett wenn ich an der betroffenen Stelle mit der Decke dran komme. Ich habe ein Bild dazu hochgeladen, da sieht man dass der Zeh etwas angeschwollen und rot ist. Jetzt ist meine Frage natürlich was das sein kann und woher das kommt und was ich dagegen tun kann. Es tut zwar weh, erscheint mir aber nicht so schlimm als dass ich zum Arzt gehen müsste...hat jemand ne ungefähre Idee? Ich habe mich nirgendwo gestossen oder so, ich hatte nur öfter mal etwas zu enge Schuhe an aber daher kann das doch nicht kommen oder? Freue mich über jede Antwort!

...zur Frage

Zeh gestoßen und nun weiße Stelle an der Wunde - was ist das?

Hallo! Vor circa einem Tag habe ich mir meinen fußzeh heftig gegen eine Treppenstufe gestoßen. ER hat geblutet, deswegen säußerte ich ihn und band ein Pflaster drumherum. Heute nahm ich daß pflaster ab um nachzugucken. Es bildete sich ein weiße Stelle nun ist meine Frage ist da irgendwaß schlimmes ?

...zur Frage

Zum 100. Mal : Entzündeter Zeh !!

Ok Leute ich weiß.. das Thema kommt hier bestimmt zum 100sten Mal auf.. aber es ist irgendwie kein Beitrag dabei der zu 100 % auf mich zutrifft, deshalb jetzt nochmal eine Frage an euch ! Kurze Erläuterung : Ich habe seit letztem Jahr November einen entzündeten Zeh. Es fing alles an mit einem eingewachsenen Zehnagel (schätze ich mal man konnte nichts sehen ausser das es rot war und ziemlich wehtat). Dann wurde das nun von Tag zu Tag schlimmer, bis ich dann anfing mit Kamillebädern und Betaisodona zubehandeln..Dann zusätzlich noch mit Ichtholan (Zugsalbe). Ich glaube so an die 3 Monate. Doch es wurde nicht besser. Der Zehnagel wuchs ganz normal weiter also die Ecke war nicht mehr eingewachsen oder so. Die fette Entzündung hingegen ging nicht weg. Irgendwann war es dann soweit das wildes Fleisch aus der Seite wucherte bis zur Hälfte meines Nagels und Eiter. Ich ging dann zum Arzt. Ein Blick, ein Satz : Das muss operiert werden ! Keine Alternative angeboten bekommen. Fand ich nicht so prall.

Ich dachte mir naja gut bevor ich es gleich operieren lasse versuche ich doch nochmal andere Sachen. Habe dann von meiner Tante Schwedenkräuter bekommen (Kräuterteemischung mit Korn 4 Wochen lang gezogen), was auch super geholfen hat bis zu einer bestimmten Stelle dann war Ende. Das wilde Fleisch ging zurück und der Zeh tat nihct mehr weh, ausser ich bin gegen gekommen. Na gut, als ich dann merkte hm es geht nicht weiter voran mit den Schwedenkräutern sondern wird langsam wieder schlimmer, habe ich dann auf Homöopathie umgeschwenkt. Zwei verschiedene Globoli in Kombination. Die sollten den Eiter aus der nicht heilenden Wunde austreiben. Es eiterte und eiterte. Es wurde auch wieder besser bis zu einer bestimmten Stelle. Suuuper.. Das war mein letzter Plan. Jetzt kam meine Mutter an und emphiel mir Tyrosur-Gel (enthält wohl eine kleine Menge Antibiotika). Hat ihr super geholfen hat sie gesagt, aber man muss dazu sagen das es bei ihr nicht so schlimm ist wie bei mir. Das ist jetzt aber wirklich mein letzter Plan. Ich werde das Zeug jetzt nehmen und gucken ob der Zeh besser wird ansonsten steht im September die Op auf dem Plan. :( Achso und falls ihr euch die Frage stellt wieso ich es bis jetzt nicht operieren lassen habe.. Die Antwort lautet: ICH HABE SCHISS! Und nicht nur weil ich Horrorgeschichten von euch lese oder vor der fetten Spritze Angst habe.

Lange Rede, eigentliche Fragen die ich stellen wollte : 1.Habt ihr noch andere Mittel, die ihr vielleicht selber benutzt habt ? Und bitte keine laschi Ideen wie Kernseifebad. Muss schon was richtiges sein, von mir aus auch verschreibungspflichtig. 2.Ist es denn noch eine Nagelbettentzündung oder nennt man das jetzt schon anders weil es so schlimm und fortgeschritten ist ? 3.Wenn ich das operieren lasse, wie läuft das ab ? Die entzündete Stelle wird aufgeschnitten und der ganze Rotz rausgedrückt, dann gesäubert und wieder vernäht. Stimmt's? Oder wird der ganze Nagel abgemacht, weil darunter auch Eiter ist ?!

...zur Frage

Entzündung am zeh! was tun ?

Meine Tochter hat seit einige Zeit eine Entzündung am Zeh. Sie war vor 1 Woche beim Arzt und ihr wurde die Stelle Verätzt. die stelle wurde schwarz und sie sollte Fußbäder machen und versuchen das schwarze weg zu bürsten. heute hatte sie eine neuen termin und wurde das selbe gemacht und sie soll weiterhin die Stelle bürsten. nun tut es aber höllisch weh und meine frage ist es, was wir machen können damit der zeh schneller heilt. Ich hatte an diese grüne zugsalbe gedacht , bei der Apotheke sagte man mir abe,r dass es besser ist, wenn wir abwarten bis es heilt, da wir nicht wissen ob die Entzündung noch besteht. Was können wir aber tun um wenigstens den Schmerz zu lindern? Danke im voraus.

...zur Frage

Umlauf am großen Zeh

Ich bin 14 (Männlich) spiele Fussball und habe meine Zähnägel geschnitten und den linken Zehnagel abgerissen dadurch war es halt ein bisschen ich nenne es mal Wund und ja jetzt ist da halt Eiter drinne und das ist entzündet dann hat mir beim Fussball einer dadrauf getreten und jetzt hab ich den Salat wenn ich von oben auf dem Zeh gucke erkennt man da echt nicht also das ist nicht großartig entzündet nur ein bisschen Rot. Die Entzündung ist an der Seite links neben dem Zeh. Ich mache schon den ganzen Tag Kernseifenbäder aber meine Frage(n) sind jetzt wie bekomme ich die Entzündung weg und möglichst ohne Artzt. Mir wurde zu Zugsalbe geraten da Sonntag ist konnte ich diese nicht kaufen ich wollte dies aber Morgen tun. Was kann ich noch tun da ich Leistungfussballspieler bin wollte ich um diesen chirurgischen Eingriff möglichst drum herum kommen. Aber viel wichtiger ist das ich nicht sterbe ich habe mega Angst das ich eine Blutvergiftung bekomme. Bekomme ich eine Blutvergiftung oder hab ich vllt sogar schon eine? Ist die Gefahr hoch? Woran erkenne ich sie? Ich habe mega Angst daran zu sterben bitte um schnelle & viele Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?