Was ist eine TEE?

1 Antwort

Das ist eine transösophageale Echokardiographie, auf Deutsch ein Ultraschall von Innen , sprich von der SPeiseröhre aus. Hintergrund ist, das sich bei Vorhofflimmern im Herz (linker VOrhof) Thromben bilden können, diese wiederum können wenn sie sich lösen zu einem Schlaganfall führen. Bevor man also elektrisch das Herz kardiovertiert (in seinen ursprünglichen Rhytmus bringt) schaut man nach ob es solche Thromben gibt. Das sicht man von innen einfach besser als von aussen. SOllte es Thromben gebne, muss man eine Weile marcumar nehmen bism an die Kardioversion machen kann. Gruss

Vorhofflimmern ohne Beschwerden behandeln?

Hallo Leute, bei mir wurde zufällig Vorhofflimmern festgestellt. Ich selber habe nie etwas bemerkt. Ich bin 53 Jahre, sportlich und leistungsstark. Der Arzt im Krankenhaus meint das kann an einer zurückliegenden, mittlerweile auskurieren Herzmuskelentzündung liegen, vielleicht wegen einer verschleppten Erkältung. Wahrscheinlich habe ich mir das vor ein paar Jahren im Leistungs- Segelsport geholt.

Jedenfalls haben die mich zweimal elektrisch in den Sinus gebracht und das hat zweimal nicht lange gehalten. Ich nehme jetzt 5 mg Bisoprolol (Beta Blocker) und 10 mg Eliquis ( Blutverdünnung). Den Beta- Blocker vertrage ich nicht sonderlich gut, ich habe eh schon einen eher niedrigen Blutdruck. Außerdem erschließt sich mir der Sinn des Betablockers nicht, da mein Herz eh nicht im Sinus schlägt.

Ich habe erstmal vorsichtshalber die Dosis halbiert. Hat jemand Erfahrung mit Dauer- Vorkammer flimmern ohne Beschwerden? Habe ich im Alter irgendwelche Nachteile zu erwarten wenn ich mein Herz einfach so schlagen lasse wie es will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?