Was ist eine "Stinknase", gibt es das wirklich?

2 Antworten

Durch die Nasensprays wird die Schleimhaut zum Abschwellen gebracht, das hat jedoch zur Folge, dass diese nicht mehr gut durchblutet wird. Wenn man das zu lange macht, stirbt das Gewebe ab und das stinkt dann. Ich glaube das ist dann so ziemlich irreparabel.

Hallo,

Bei einer Stinknase nehmen die Betroffenen einen unangenehmen Geruch in ihrer Nase wahr. Dieser ist meist die Folge gehäufter Nasenentzündungen. Aber auch die Behandlung mit Nasentropfen können zu einer Stinknase führen. Grund ist in beiden Fällen, dass die Schleimhaut der Nase zerstört ist. Dadurch wird das von ihr gebildete Sekret nicht mehr durch die Nase abgesondert, sondern bleibt in der Nase liegen. Es trocknet ein und bildet harte Krusten. Darunter sammeln sich Bakterien an, die einen sehr unangenehmen Geruch verbreiten können.

LG Bobbys:)

Was möchtest Du wissen?