Was ist eine gesunde Alternative zu Wasser?

3 Antworten

Wasser ist nicht gleich Wasser. Da gibt es geschmackliche Unterschiede, die Kinder (und Hunde z.B. auch) sehr wohl feststellen. Ich halte Sprudelwasser für verkehrt, sie sind in der Regel zu Säure-haltig. Wir trinken seit inzwischen mehreren Jahren ein hoch alkalisches Wasser, das weich und angenehm schmeckt, kommt aus dem Wasserhahn (gefiltert über eine japanische Maschine), sehr erfrischend. Wenn wir unserem Hund zwei gleiche Wasser-Schälchen hingestellt haben, eines mit normalem Leitungswasser und ein zweites mit dem erwähnten weichen Wasser, er hat nur das weiche Wasser getrunken! Zwei Liter für Kinder ist viel. Es hängt vom Alter ab, und wie aktiv die Kinder sind, aber es sollten schon so an die 1,5 ltr/Tag sein. Wie wär´s, wenn Du das Wasser zunächst mal mit frisch gepresstem Obstsaft mischst, später kannst Du zu dem oben beschriebenen Wasser pur übergehen? Selbst vormachen, und wenn´s nix anderes gibt?

Früchtetee mit ein wenig Apfelsaft ist eine gute Alternative. Schmeckt kalt wie Eistee.

Meine mittlerweile erwachsenen Kinder trinken das heute noch gerne.

Bítte versuche nicht einem drei jährigen zwei Liter einzuflössen!!! Kinder trinken was man Ihnen gibt. Keine Disskussion ob man Cola anschaffen muss! Nur müssen dann die Eltern eben auch mitmachen. Du kannst dann nicht eben mal nen Energiedrink schlürfen oder ein Bier und deinen Kleinen sagen nicht für euch! Das ist alles eine Frage der Erziehung!

Ich trinke ziemlich viel (Wasser), ab wann bin ich krank?

Hallo, ich trinke 4-5 Liter pro Tag manchmal auch mehr. Ich muss mich aber nicht dazu zwingen, ich hab nur oft Durst. Ist das gleich "Polydipsie"?

...zur Frage

3 Liter Wasser pro Tag-aber wie???

ich habe einen sehr niedrigen blutdruck und der ist immer da und ich habe auch alles was man dadurch haben kann: blasse Gesichtsfarbe,Schwindel, kalte Gliedmassen vermehrtes Schlafbedürfnis (ca. 10Stunden), Probleme beim Aufstehen Schwindelanfälle,Lustlosigkeit, Antriebsschwäche, extreme ständige Müdigkeit, Schwitzen, Schlappheit, leichte Depressionen, Kopfschmerzen, Konzentrationschwäche...

ich will was dagegen tun weiß aber nicht genau was. ich versuche 3liter wasser zu trinken am tag obwohl ich sehr oft auf klo muss. (bin 18jahre alt, gymnasiast, 11.klasse, weibl) aber meistens trink ich nur 0,5liter von 6uhr bis 16uhr und dann am abend erst 2,5liter. das ist nicht gut verteilt. was kann ich machen? also wieviel wasser sollte ich pro stunde trinken? (schule, zu hause...) ich kann doch nicht plus schwere büchi noch 2 wasserflaschen mit mir schleppen. muss ich doch? also wie viel sollte ich im unterricht/pause trinken? ich weiß halt nicht wie ich das wasser verteilen soll. danke:)

...zur Frage

3-5 Liter Wasser pro Tag?

Hallo!

Ich trinke seit etwa 3 Monaten nur Wasser, und davon etwa 3 Liter am Tag. Manchmal sogar 4 oder 5. Ich wollte fragen ab wie viel Liter Wasser eine Wasservergiftung eintritt, und ob ich 'nur' 2 bis 3 Liter trinken sollte.

...zur Frage

Was tun, wenn Kinder kein Wasser mögen?

Meine Kinder triken alle Wasser, nur die Älteste mag Wasser leider nicht so gerne. Was kann ich machen, damit sie sich das Wasser trinken angewöhnt? Ich möchte nicht, dass sie nur süßen Tee (gibt es leider oft bei Freunden) oder Fruchtsaft trinkt. Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Kann man sich an zu viel Trinken gewöhnen?

Im Zuge einer kleinen Diät habe ich längere Zeit sehr viel Wasser getrunken. Ich glaube, das waren bestimmt jeden Tag so um die drei Liter. Nun bräuchte ich nicht mehr so viel trinken, aber ich habe immer Durst. Habe ich mich an die Menge der Flüssigkeit schon so gewöhnt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?