Was ist ein Quincke Ödem?

0 Antworten

Was heisst das?

LWK4/5: Diskushhöhenminderung und breitbasiges Bulging. Massive linksseitige hypertrophe Spondylarthrose mit begleitendem Ödem sowie deutlichem Knochenmarködem auch im linken Pedikel. LWK5/SWK1: Linksbetonte recht ausgeprägte Spondylarthrosen mti Flavahypertrophie. Belgeitendes links betontes Bulging führt zu einer linkssetiteigen reszessalen Enge mit TAngierung der linken S12-Wurzel. Grosse Wurzeltaschenzyste bei S1 links, weitere grossen Wurzeltaschenzysten bei S2 auf der rechten Seite druckbedingter Arrosion des Knochens. ISG: Linksbetonte moderate degenerative Veränderungen der ISG ohne AP für eine Aktivierung. Jedoch zeigt sich im kranialen posterioren Abschnitt von SWK1 links ein Ödem, dies in erster Linie als Begleitreaktion der aktivierten Spondylarthrosen links. Ursache der persisitierenden Beschwerdesymptomatik dürfte die recht ausgeprägte linksseiteig aktivierte Spondylarthorse im Segment LWK5/SWK1 und LWK4/5 sein. Dies führt hier zu einer Begleitreaktion des Sacrums auf Höhe SWK1 links sowie des Pedikel bei LWK5. Begleitende leichte diskioossäre Einengung auf beiden Höhen linksseitig jedoch ohne AP für eine Neurokompression. Jedoch besteht eine linksseitige rezessale Enge mit Tangierung der S1-Wurzel links als mögliche Ursache der nach kaudal ausstrahlender Schmerzsymptomatik

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?