Was ist ein Impignement Syndrom?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter einem Impingement – Syndrom versteht man eine Funktionsbeeinträchtigung des Schultergelenkes, die infolge einer chronischen Überbelastung beispielsweise bei Tennis- oder Golfspielern, Schwimmern oder Werfern entstehen kann. Häufig kann man jedoch keine eigentliche Ursache erkennen, die die Erkrankung auslöst, in diesen Fällen besteht anlagebedingt eine Enge unter dem Schulterdach.

Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine verschleißbedingte (degenerative) Veränderung der sogenannten Supraspinatussehne. Diese Veränderung entsteht als Folge einer Enge im Bereich der Arm drehenden Schultermuskulatur, der als Rotatorenmanschette bezeichnet wird und der darauf liegenden Schleimbeutel (= Bursa subacromialis).Die Schmerzen entstehen als Folge der Einquetschungen zwischen dem Oberarmkopf und dem darüber liegenden Schulterdach (Acromion und Ligamentum acromio-claviculare).

http://www.dr-gumpert.de/html/impingement.html

Beim Impingementsyndrom wird bei der Hebung des Armes die Sehne eines Muskels (m. supraspinatus) und der Schleimbeutel zwischen dem Oberarmkopf und dem Schulterdach eingeklemmt! Das kommt z.B. vor, wenn die Sehne verkalkt ist, oder ein Band, dass dort verläuft zu straff ist!

Borderline Syndrom

Wie erkennt man.ob jemand Borderline Syndrom hat?

...zur Frage

Ist das ''Asper-Syndrom'' heilbar?

Bei einer Diagnose des Asperger-Syndroms sollte man am besten was unternehmen? Ist das Asperger-Syndrom überhaupt behandelbar?

...zur Frage

Klinefelter Syndrom: Ich möchte abnehmen und einfacher mit sozialen Sachen umgehen. Hat jemand Tipps für mich?

Guten Abend. Ich denke ich habe das klinefelter syndrom.. mein Genitalbereich ist klein habe x beine und die beine sehen breiter aus als meine schultern.

bin 18 1.92 gross und 96 kg

Habe auch schon sehr pft probiert abzunehmen aber es geht einfach nicht. soziale sachen fallen mir auch schwer. Was denken sie?

...zur Frage

Probleme bei Stuhlgang und Wasserlassen, dabei bin ich erst 16 Jahre alt. Der Urologe findet nichts. Wer oder was könnte mir helfen?

Habe seit ca. 2 Jahren das Problem dass ich meinen Stuhl nicht ganz entleeren kann. Meistens fehlt am Schluss des Stuhlgangs einfach der Druck, aber das war noch erträglich.. Jetzt ist aber seit ca. 4 Monaten noch dazu gekommen dass ich häufigeren Urindrang hab. Es ist zwar nicht viel öfter als sonst aber teilweise muss man richtig pressen dass da was kommt und es dauert eine Weile bis sich der Druck aufbaut um einen durchgehenden Urinstrahl zu haben. Und es ist auch oft das Gefühl als würde nicht der Komplette Harn entleert werden. Im Sitzen ist der Drang meist weniger aber dann beim gehen wieder stärker. Außerdem geht es manchmal schwerer im stehen zu pinkeln. Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Das Problem ist ziemlich belastend, weil man vieles danach richten muss. Beim Urologen war ich schon aber der hat nichts gefunden. Hoffe einer von euch weiß einen Rat!

...zur Frage

Gesundheitsprüfung der Versicherung - was zählt zu gegenwärtige Krankheiten?

Hallo,

ich möchte eine Krankenhauszusatzversicherung abschließen und da habe ich momentan den Antrag vor mir liegen. Momentan bin ich bei den Gesundheitsangaben angekommen und dort werden nach gegenwärtigen Krankheiten, Unfallfolgen, Fehlbildungen oder eine anerkannte Behinderung, Beschwerden oder sonstige Gesundheitsstörungen, Allergien gefragt.

Nun habe ich aber eine Frage. Und zwar bin ich mir nicht sicher, ob das alles zu "gegenwärtigen Krankheiten" zählt oder ähnlichen Angaben, die die Versicherung erfragt.

Und zwar habe ich dort schon mal: Thalassämie-Minor und Astham vermerkt, weil ich diese beiden Erkrankungen habe.

Folgendermaßen wurden parallel folgende Dinge diagnostiziert:

  • Migräne mit Aura

  • Neurodermitis

  • Allergien

  • Reizmagen

Zählen diese diagnostizierten Vorfälle auch zu "Krankheiten" ?

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Crampus Faszikulations Syndrom?

Hallo, wer kann mir weiterhelfen. Ich leider seit einiger Zeit unter abnehmender Empfindlichkeit in den Untershcenkeln und Füßen, im Dunkeln habe ich Schwierigkeiten mein Gleichgewicht zu halten, letzten Sommer ist mir in meinen Fahrradschuhen immer der Fuß´eingeschlafen. Mittlerweile habe ich auch Krämpfe und Zuckungen in den OBerschenkelmuskeln. Nach umfangreicher Testung hat mein Neurologe den verdacht auf ein Crampus Faszikulations Syndrom gestellt. Was ist das? Irgendwie habe ich seine Erklärung nicht verstanden, finde aber auch im Netz keine befriedigende Antwort, die meine Beschwerden erklären würde. Vielleicht weiß auch jemand bereits, wie man das behandelt? Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?