Was ist die Krankheit "Sarna", die viele Kinder in Südamerika haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, Krätzemilben können einen bestialischen Juckreiz auslösen, die Betroffenen werden dadurch sehr gequält. Besonders wenn das Immunnsystem geschwächt ist wie bei HIV-Infizierten kann der gesamte Körper befallen werden und zu dauernder Erkrannkung führen. Es gibt Medikamente welche bei einmaliger Anwendung bereits den Befall abwenden, in ärmeren Ländern auch auf dem südamerikanischen kontinent haben die Menschen leider oft nicht genug finanzielle mittel, um sich die entsprechende Medikation leisten zu können.

Sarna heißt auf deutsch Krätze und ist leider in Südamerika bei der ärmeren Bevölkerung recht verbreitet. Die Krätze ist sehr ansteckend und körperlicher Kontakt sollte weitmöglichst vermieden werden.

Ja, als Sarna bezeichnet man auch die Krätze. Das ist eine Hautkrankheit, die durch Parasiten (Krätzemilben) hervorgerufen wird.

Diese Krankheit ist ansteckend, ihre Inkubationszeit (also die Zeit zwischen Aufnahme des Erregers und Beginn der ersten Symptome) beträgt etwa 3-6 Wochen. Die Krätze überträgt sich von Mensch zu Mensch durch Kontakt, hat aber nicht immer was mit unhygienischen Verhältnissen zu tun.

Menschen die die Krätze bekommen dürfen nicht in Gemeinschaftseinrichtungen arbeiten!

Was möchtest Du wissen?