Was ist die beste Ernährung bei Cemotherapie und gleichzeitiger Bestrahlung

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Patientengruppe nimmt fast immer nicht mehr genügend Nährstoffe zu sich. Wenn die Patienten noch essen wollen und können, ist prinzipiell alles gut, was dem Patienten schmeckt. Zsätzlich sind Mineralien, Vitamine, Kohlehydrate, Fett, und Eiweiß in jeder Form, die der Patient noch zu sich nehmen kann geeignet.

Es gibt die hochkalorische "Astronautenkost" im Tetrapack die der Patient noch trinken kann, Beispiel Fortimel, Fresubin u.a.

Wenn das alles nicht mehr ausreicht, muss der Patient enteral über eine Magensonde ernährt werden. Das geht auch zuhause, aber man braucht Pflegepersonal, die das können.

Wie das funktioniert, erkläre ich gerne, wenn jdm. es wissen möchte, und dazu eine konkrete Frage hat

Ernährung über Magensonde kann auch von Angehörigen durchgeführt werden, wenn sie eingewiesen worden sind.

0

Was möchtest Du wissen?