Was ist der Unterschied zwischen probiotischem Joghurt und normalen Naturjoghurt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwar zeigen Studien, dass probiotische Bakterienkulturen bei Magen-Darm-Problemen helfen und das Immunsystem stärken können. Das kann aber auch ganze normaler Joghurt.

Probiotische Joghurts wie z.B. Actimel haben zudem zu viel Zucker (Zuckeranteil von zehn bis zwölf Prozent).

Normalen Joghurt und normalen Quark - da freuen sich Darm und Geldbeutel! Mehr dazu hier: http://www.abnehmen.net/wissen/ernaehrung/wirken-probiotische-joghurts

Wir haben in unserem Magen eine Magensäure, die die Nahrung desinfiezert. Desinfiizieren heißt, es werden ALLE Erreger abgetötet, leider kann der Magen nicht zwischen "guten" und "schlechten" Bakterien unterscheiden, deswegen bringt dieser tolle teure probiotische Joghurt leider nicht mehr für den Darm, als jeder Joghurt für 10 Cent!!!

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Brauchen die Milchzähne eine besonders Zahnpasta?

Hallo! Ist es wirklich so wichtig, dass Kinder vor dem Zahnwechsel ihre Zähne mit einer besonderen Kinderzahnpasta putzen? Was ist der Unterschied zwischen Kinderzahnpasta für die Milchzähne und der normalen Zahnpasta, ausser das sie weniger scharf und meistens recht süss schmeckt?

...zur Frage

Reichen Probiotika in Tablettenform?

Ich musste nun bereits 2 Mal binnen kurzer Zeit ein Antibiotikum einnehmen und habe irgendwie das Gefühl, mein Darm ist etwas in Mitleidenschaft gezogen. Soviel ich weiß, sind Probiotika ein probates Mittel, um die Darmflora wieder etwas auf Vordermann zu bringen. Nun bin ich nicht so ein Joghurtfan und auf der Suche nach einer Alternative bin ich zufällig auf ein Multivitaminpräparat gestoßen, welches auf probiotische Kulturen enthält. Laut Angabe: Lactobacillus gasseri, Bifidobacterium bifidum und Bifidobacterium longum. Reicht das auch, oder kann ein solches Produkt probiotische Drinks oder Joghurts nicht ersetzen?

...zur Frage

Zu wenig gegessen?

Mein älterer Bruder ist zur Zeit sehr gestresst mit seiner Arbeit und hat komplett seine Mahlzeiten vernachlässigt, dass seine Essgewohnheiten sich sehr verändert haben. Es ist schwer für ihn, noch etwas in sich zu bekommen und abgenommen hat er auch sehr. Mittlerweile auch Bauchschmerzen bekommen.

Danke im Voraus

LG

...zur Frage

Ist Quark wirklich gesünder als Joghurt

Kürzlich erzählte mir jemand, Quark sei gesünder als Joghurt. Natürlich ist das eine recht pauschale Aussage und man könnte fragen, in welcher Hinsicht gesünder.

Wenn man einfach mal eine generelle gesundheitszuträgliche Wirkung zugrunde läge, ist an dieser Aussage etwas dran?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?