Was ist der Unterschied zwischen Morbidität und Mortalität in der Medizin?

2 Antworten

Morbidität: Der Begriff Morbidität kommt vom lateinischen Wort morbidus= krank. Die Morbidität ist eine statistische Größe in der Medizin, besonders in der Epidemologie. Mit ihr wird ausgedrückt, mit welcher Häufigkeit eine Krankheit, bezogen auf eine bestimmte Gruppe von Menschen auftritt.

Mortalität: Der Begriff Mortalität stammt aus der Demografie und beschreibt die Sterblichkeit oder die Sterberate. Bei der Sterblichkeit bezeichnet sie die Anzahl der Todesfälle, bezogen auf die gesamte Anzahl an Individuen. Bei der Sterberate wird sie als Anzahl der Todesfälle, bezogen auf die Zahl der Population in einem bestimmten Zeitraum, bezeichnet. Das Verhältnis der Anzahl von Sterbefällen zum Durchschnittsbestand der Population wird Sterbeziffer oder Mortalitätsziffer genannt. Von: http://xn--morbiditt-22a.info/

Hallo Z..,

die Mortalität ist die Sterberate in einer Todesursachenstatistik. Dann gibt es noch die Letalität sie bezeichnet die Sterberate bei Erkrankten!

Morbidität ( abgeleitet von lat. morbidus ist gleich krank) ist ebenfalls eine Statistische Größe. Diese ist bezogen auf die Krankheitshäufigkeit bezogen auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?