Was ist der Unterschied zwischen Herpes zoster und Herpes simplex?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Herpes zoster: Wenn man als Kind Windpocken hatte und noch Viren in den Nerven schlummern, können diese bei geschächtem Immunsysten (Aids, Krebs) wieder aktiv werden und machen dann einen Hautauschlag (bei Befall der Nerven im Rumpfbereich=Gürtelrose, kann aber auch im Gesicht oder an Armen und Beinen auftreten). Herpes simplex: Nach der Erstinfektion schlummer die Viren in den Nerven und werden auch bei Stress oder Krankheit wieder aktiviert und machen Bläschen an den Lippen.

Sie haben gemein, dass beide in Nerven schlummern und irgendwann wieder ausbrechen, der Erreger ist jedoch immer ein anderer und die Lokalisation ist auch unterschiedlich!

Herpes simplex tritt bei Sonnenbestrahlung, Aufregungen und bei Erkältungen, also alles was das Immunsystem schwächt, meist an der gleichen Stelle auf. Rezeptptfrei in der Apo als Aciclovir oder eine neue Darreichungsform von Berlin Chemie auf. Aciclovir gibt es als Salbe und es gibt Pads, die die Stellen überdecken, dann kann man Make up oder Lippenstift auftragen. Herpes Zoster ist das gleiche Virus, auch als Gürtelrose bekannt,kann aber nur mit Infusionen von Aciclocir behandelt werden. Dann gibt es noch eine Herpesstelle im Genitalbereich, hochansteckend, die auch mit Aciclovir Tbl., Salbe behandelt werden kan. Bei letzterem UNBEDINGT Gynäkologen aufsuchen, die Herren zum Urologen. Im Gesicht kann auch das Auge befallen werden, Herpes Trigeminus ausgehend, was zur Erblindung führen kann und unbedingt der Behandlung eines Neurologen bedafr. Hoffe, ich habe nichts vergegessen. Der Erreger ist immer der GLEICHE!!, nur anders zu behandeln.

Diese Erreger gehören zur gleichen Familie sind aber defintiv nicht die selben!!! Wie kann sonst jemand der noch nie Windpocken hatte eine Herpes simplex bekommen???

0

Was möchtest Du wissen?