Was ist der Unterschied zwischen einer Eileiterentzündung und einer Eierstockentzündung?

2 Antworten

Hallo Hexerl,

auch auf die große Gefahr hin, dass ich kein DH von Dir bekomme, muss ich mal sagen, dass diese Frage Kindergartenniveau hat.

Jeder Mensch hat ein anderes Empfinden wie andere, selbst bei gleicher Diagnose. Wenn wir beide Zahnweh haben, kann doch keiner von uns sagen, dass sein Zahnweh schlimmer schmerzt, als das Zahnweh des anderen. LG

Hallo Hexerl, schau Dir doch einfach mal Bilder "Anatomie Eileiter Eierstock" unter Google an. Du hast wohl nicht so viel Ahnung von Deinem Körper. Beide Erkrankungen sind schmerzhaft und müssen behandelt werden, sonst kann es zu Unfruchtbarkeit kommen. Symptome: Ausfluß, Schmerzen. Grüße Gerda

Unterkiefer bildet sich zurück Warum

Hallo ,

ich bin fast 28 und stelle fest, dass mein Unterkiefer sich irgendwie zurückgebildet hat im Laufe der jahre.

Es sieht wirklich unharmonisch aus im Vergleich zu einigen jahren vorher.(Fotos) Nun frage ich mich woran das liegt. Ich habe zwar in den vergangen 4,5 Jahren so 6 Kilo abgenommen , aber wirkt dadurch der Unterkieferberich so viel schmaler und kleiner ?

Desweiteren wurden mir retinierte (?) Weisheitszähne gezogen . Wäre dies denkbar als Grund?

Meine letzte Überlegung ist , dass sich meine Zähne wieder verschieben. ich hatte mit 11 oder so eine kieferorthopädische Behandlung wegen Überbiss und auch kleinem Uk. Tatsächlich schieben sich ganz langsam die beiden unteren eckzähne vor die unteren Frontzähne. Noch ist dies aber nicht viel. zumindest nicht so viel finde ich, dass sich mein Profil so stark verändert haben könnte davon. Oder doch?

Gibt es jemand der eine Idee hat woran es liegen könnte? Und einem lösungsvorschlag.

Zum KO werde ich natürlich gehen. ich würde nur gerne verschieden meinungen hören.

...zur Frage

Thyroxin 88 (Hexal) gegen Schilddrüsenunterfunktion über ca. 2 Wochen nicht eingenommen, jetzt starke psychische Nebenwirkungen. Wann Besserung?

Hallo! Vor ca. 2 Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert. Seitdem nehme ich Thyroxin 88 von Hexal ein und es ging mir damit eigentlich die ganze Zeit über ganz gut. Jedoch sind mir innerhalb der letzten Wochen meine Tabletten ausgegangen und ich war sehr beschäftigt, wodurch ich es verschwitzt habe, mir neue zu besorgen. Dadurch war ich ca. 10 Tage ohne Tabletten. Nach ca.5 Tagen machten sich bei mir auf einmal starke psychische Nebenwirkungen bemerkbar. Ich bin total antriebslos, ständig traurig, habe ein Angstgefühl und innere Nervosität. Auch kann ich meiner Arbeit kaum nachgehen, da sich bei dem Gedanken, das Haus zu verlassen die Angst vor einer Panikattacke breitmacht. Auch sozialen Kontakt (wie z.B. zu Freunden) muss ich leider meiden. Seit knapp 3 Tagen nun nehme ich wieder meine Tabletten, jedoch kann ich leider noch keine Verbesserungen bezüglich meiner Symptome feststellen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Und wann wirkt das Medikament endlich?

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Osteochondrosis dissecans im Sprunggelenk was nun?????

Hallo,

bei mir wurde vor ein paar Tagen Osteochondrosis dissecans im Sprunggelenk diagnostiziert. Bisher sind es nur Veränderungen im Knochen noch nicht am Knorpel. Nun rät der Orthopäde und der Chirurg mir zu einer OP wo die betroffene Stelle angebohrt werden soll.

Ich bin eigentlich strickt gegen eine OP, da ich immer die Befürchtung habe, das die Probleme/Schmerzen nach einer OP schlimmer werden. Außerdem soll ich den Sport (Showtanz) komplett einstellen, was für mich wie ein Schlag ins Gesicht ist.....

Kann mir jemand der die selbe Krankheit hat von seinen Erfahrungen zum Verlauf und zur Therapie berichten? Gibt es keine Alternativen, wo man den Sport nicht einstellen muss?

Da die Krankheit zufällig entdeckt wurde am linken Sprunggelenk, gehe ich davon aus das ich es auch im anderen Gelenk habe, denn hier sind die Symptome gleich nur nicht so extrem. Kam es bei jemanden vor, das gleich beide Gelenke betroffen sind?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Danke und Grüße

...zur Frage

kaputte fersen

hallo! seit drei jahren leide ich nun an verhornten fersen mit teilweise 5 mm breiten rissen, die sich bis ins fleisch ziehen. habe bereits alles moegliche ausprobiert: verschiedenste salben, cremes, cortison, schuessler salze, fussbaeder, pflaster, pedikueren, podologen, hautaerzte, viel trinken etc. bis jetzt war noch nicht das richtige dabei und ich bin mit dem latein am ende! selbst wenn sich der zustand fuer einige tage bessert- die pflege der fersen wird natuerlich fortgesetzt- trocknen sie innerhalb kuerzester zeit wieder aus. im netz habe ich diesbezueglich auch nichts finden koennen. und abgesehen davon, dass die fersen ungepflegt aussehen, wirkt sich das problem auch langsam auf meinen gang aus, den ich auf grund der schmerzen beim auftreten stark veraendere. vielleicht gibt es jemanden, der mir guten rat weiss. bin fuer jeden hinweis dankbar!!!

ps.: mir wurde ein atypischer morbus crohn diagnostiziert. koennte ein zusammenhang bestehen?

liebe gruesse, veronika

...zur Frage

ständige Übelkeit seit 12 Jahren woran kann es liegen?

Hallo ihr Lieben, ich leide nun schon seit Jahren an quasi ständiger Übelkeit und innerer Unruhe. Ich bin irgendwie durch die Schulzeit und mein erstes Studium gekommen. Inzwischen fühle mich immer schwächer und kann mich kaum noch konzentrieren.

Ich möchte euch ein paar Symptome nennen:

Antriebslosigkeit Konzentrationsschwäche Übelkeit Schwindel heiß/kalt Durchblutungsstörungen Müdigkeit Panikstörungen PMS sexuelle Unlust

Ich habe schon einige Ärzte und Untersuchungen durch:

Test auf Lebensmittelunverträglichkeit (kein Ergebnis) Magenspiegelung (nichts auffälliges) Sonografie (mit Blick auf Leber)

Bisher wurde eine Eisenanämie diagnostiziert (bisher nehme ich dagegen aber nichts ein oder so). Weitere Auffälligkeiten sind: niedriger Blutdruck erhöhter Cholesterinspiegel

Ich bin nun auf der Suche nach einem Psychotherapeuten und habe mich auf eine Warteliste für eine Tagesklinik setzen lassen ("Panikstörung" behandeln). In dieser Klinik hat man mir geraten die Schilddrüse untersuchen zu lassen.

Hat jemand weitere Ideen, was könnte es sein? Gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?

Liebe Grüße, Querdenkerin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?