Was ist der Unterschied zwischen einem Plattfuß und einem Senkfuß?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also eigentlich ist der senkfuß eine nicht so ausgeprägte form des plattfußes. es hat mit dem fußgewölbe zu tun. ich selbst habe einen knick-senk-spreizfuß. bei mir ist es so, dass ich nach innen einknicke und der vorderfuß ziemlich breit bzw. platt getreten ist. das sieht man am besten an einem fußabdruck. ich habe mir beim orthopädieschumachermeister die füsse einscannen lassen und dann qualitativ hochwertige einlagen anfertigen lassen. ich habe zwar zu der "normalen" zuzahlung noch etwas zusätzlich zahlen müssen, aber es hat sich gelohnt. für den satz, den die krankenkassen übernehmen kann man keine hochwertigen einlagen erwarten! das macht sich dann leider in der lebensdauer und im tragekomfort bemerkbar. am besten läßt du dich vom orthopädieschumacher beraten und fragst mal, was er dir rät. ich hab die erfahrung gemacht, dass orthopäden sehr gerne ganganalysen anbieten und dann die einlagen über ganz bestimmte labore bestellen, weil sie da zusätzlich dran verdienen. hab das mal ausprobiert und muß sagen, dass ich echt enttäuscht war. als ich dann beim letzten mal gesagt habe, dass ich keine teure ganganalyse wünsche, hat er so getan, als ob ich dann keine einlagen mehr bekommen könnte. laß dir also nix erzählen und schalt zur not die krankenkasse ein! für die sportschuhe habe ich übrigens eingepasste einlagen.

Gut erkannt! Die einfachen "Kasseneinlagen" sind meistens von minderer Qualität und haben mit Handarbeit nicht viel gemeinsam, auch wenn man sie "Einlagen nach Maß" nennen darf...

0

Was möchtest Du wissen?