Was ist das schlimste Szenario bei einer Botox Behandlung?

1 Antwort

Bin da kein Experte, aber könnte mir vorstellen, dass man auch allergisch auf Botox reagieren kann. Ist ja immerhin ein Nervengift. Außerdem kann es zu Lähmungserscheinungen kommen, soweit ich weiß sogar dauerhaft. Keine schöne Vorstellung...

Samstag Konzert ! Leide aber unter Herzrythmusstörungen (tretet nur manchmal auf) HILFE !

Hey, Ich mach mich schon seit Montag damit verrückt. Seit kurzem leide ich ja unter Herzrythmusstörungen. Bei mir ist das aber so, dass ich spüre und das ist nicht gerade angenehm. Dabei bekomme ich Atemnot, werde panisch, Stechen in der Herzgegend, Brechreiz, Schwindelgefühl. Gaaaanz schlimm. Jetzt das Problem: Am Samstag sehe ich mein idol (Selena Gomez) endlich live. Natürlich freue ich mich darauf keine Frage, aber ich habe auch Angst wegen meinem Herzen und so. Letztens als ich auf der Kirmes war habe ich auch gemerkt, dass mir unwohl bei zu lauter Musik wurde. Ich hatte Schwindel, musste ständig aufs Klo und mir war zum Heulen zu Mute. Gestern Nacht hatte ich auch gaaanz schlimme Schmerzen, die kaum auszuhalten waren. Ich war sogar kurz davor einen Arzt rufen zu wollen. Ich hab jetzt voll die Angst wegen Samstag, dass mir etwas passieren könnte ! :o Weiß jemand was man dagegen tun kann, falls die Schmerzen wieder auftreten sollten ? Ohne Tabletten und so ? Danach werde ich ganz dringend einen Termin bei meinem Kardiologen machen und um ein Langzeit EKG bitten ! Hat jemand Tipps ? Wie ich diese Herzrythmusstörungen beim Konzert vermeiden kann ? Danke ! Melina

...zur Frage

Penis wird nicht richtig steif

Hallo liebe Ratgeber,

ich, w und 23, mache mir langsam irgendwie Sorgen. Ich hatte dieses Jahr mit fünf Männern Sex und bei vier Männern davon wurde der Penis bei den ersten Malen nicht richtig steif, sodass es teilweise nicht zum Verkehr kommen konnte. Was sie gemeinsam hatten war, dass sie alle Anfang 30 waren. Aber das "Alter" kann doch da unmöglich der Grund sein, oder? Oder doch nur doofer Zufall? Ich hatte dieses Problem vorher nicht und man mag ja "Mann" auch nicht direkt darauf ansprechen und ich weiß auch nicht, ob man das muss. Die fühlten sich dann natürlich auch etwas unwohl und ich habe mich dann einfach um eine entspannte Atmosphäre bemüht. An sich ist es in dem Moment zwar schade, aber nicht schlimm und kann mal passieren, aber da es so gehäuft auftritt, habe ich natürlich ein bisschen Sorge, dass es doch an mir liegt. Was kann ich als Frau denn falsch machen, dass so etwas passiert? Eigentlich finde ich, dass ich weder zu aktiv noch zu passiv bin und ich lege auch großen Wert auf Körperpflege. Und wie verhält man sich als Frau in so einem Moment am besten, sodass der Mann sich nicht so unwohl fühlt? Wenn dann die "gestammelte Entschuldigung" kommt, reicht dann einfach ein "Mach dir mal keine Sorgen, es ist alles gut!" ?

Vielen lieben Dank schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Austauschrollator - was bekomme ich?

Hallo,

momentan lässt mir diese Frage einfach keine Ruhe.

Also: Freitagmorgen fällt am Rollator die Bremse aus, was wir noch vormittags an das Sanitätshaus melden; trotz erwähnter Dringlichkeit "kann" man erst am Samstag kommen.

Samstagmorgen, 0500 Uhr, reißt mir nach einem Toilettengang beim Feststellen der Bremsen links der Bowdenzug und ich habe den Griff in der Hand. Gemeldet 0915 Uhr.

Samstag 1140 Uhr kommt dann jemand, macht Fotos, und verkündet freundlich grinsend, daß ich mich bis MO, eher DI gedulden müsse; es wäre ja noch Garantie drauf, wahrscheinlich würde der ausgetauscht.

Es geht in der Frage um den Austausch; es war ein TAIMA M Rollator, ein der Kasse gehörendes Modell. Was, wenn ich ein Standardmodell bekomme , denn wo immer ich so ein Standarstahlmonster gesehen habe, die Bremsen haben NIE funktioniert! Und ich bin nicht nur auf den Rollator, sondern auch auf funktionierende Bremsen angewiesen. Und darauf, daß er seitlich faltbar ist, und nicht in der Tiefe. Habe ich ein Anrecht auf das gleiche oder ein gleichartiges Modell beim Tausch, oder kann es mir passieren, daß die mit einem Standardmodell angedackelt kommen?

Damals wollte ich ja einen eigenen Rollator, sprich mit Zuzahlung. Da dies damals MONATE dauerte, nahm ich den ersten passenden, der dann kam; aus Beständen der AOK, was auch ein TAIMA war. Und nun befürchte ich wieder eine lange Zeit ohne Rollator, denn das Sanitätshaus hat sich als wahrer Chaotenverein erweisen (damals).

Ich bin selbst mit Rollator sturzgefährdet, daher kann ich einen mit den hellgrauen luftgefüllten Reifen nicht brauchen; zuerst hatte ich den als Neugerät, aber die Bremsen hatten sich immer Ruckzuck mit Staub zugesetzt, was dazu führte, daß die Bremswirkung komplett verloren ging.

Weiß ! da jemand was ?

...zur Frage

Enzephalitis oder nur Nackenschmerzen? Genital Herpes

Hallo Leute, Ich hoffe es ist noch jemand wach. Ich kann nicht schlafen da ich mir große sorgen mache. Um es verständlich zu machen muss ich etwas weiter ausholen. Ich war von einigen Monaten beim Urologen, weil ich eine entzündete Zyste mit unteren Rückenschmerzen usw., die auch Genital Herpes ausgelöst hat. Nach 1-2 Wochen war die Entzündung durch Medikamente weg und der Genital Herpes ist von alleine verschwunden, die Rückenschmerzen aber geblieben und durch verschiedenen Bluttests schien alles in Ordnun zu sein und die Rückenschmerzen laut dem Arzt andere Ursachen hat ( schwache Muskeln, vielleicht die Bandscheibe usw). Und jetzt ist es so das der Genital Herpes seit einigen Wochen (ca. 3 ) wieder da ist und sich um den Bereich ausgebreitet hat. Ich habe vermutet das es davor nicht richtig abgeheilt ist und einen Termin beim Urologen gemacht. Da ich erst ein Termin am 5 Dezeber bekommen hatte, dachte ich mir, das es betimmt von alleine bisdahin abheilt. Und jetzt ist es so das ich die Rückenschmerzen immer noch habe ( Der Orthopäde sagte das es wahrscheinlich daran liegt das ich mich arbeitsbedingt kaum bewege und ich meine untere Rückenmuskulatur stärken sollte). Und dann habe ich einfach mal im Internet nachgeschaut ob der Herpes mit meinen Rückenschmerzen zusammen hängen kann und ja es könnte durchaus passieren das es damit zusammen hängt und da ich diese schmerzen seit fast 2 Monate habe dachte ich mir diese 2 Wochen überlebe ich auch bis zum Termin. (Jetzt kommt der Hauptteil) Ich lag morgen im Bett (bin ein langschläfer ) und es klingelte die Haustür, ich bin sofort aufgesprungen und bin runter, es war der Schornsteinfeger, da bei uns das Heizgerät auf dem Dachboden ist musste ich hochschauend springen um die Dachbodenleiter runterzuziehen, kurze Zeit darauf bekamm ich Nackenschmerzen die ich mir wahrscheinlich beim springen zugezoggen habe, ein Tag darauf waren die schmerzen wieder weg. Am nächsten Tag war ich unterwegs und habe auch an dem Abend, Alkohol getrunken und bin am Nächsten morgen mit Nackenschmerzen wieder aufgewacht ( die mir manchmal Kopfschmerzen verursachen) und am 2 Tag erinnerte mich etwas darüber gelesen zu haben. Als ich nachgelesen hatte war ich schockiert, das in einigen fällen der Herpes sich bis zum Hirn durchbricht und man Enzephalitis bekommen kann und die ersten Anzeichen dafür sind unter anderem auch Nacken und Kopfschmerzen sind. Meine Frage ist wie wahrscheinlich ist es das ich es bekommen haben könnte? Ich meine die sprünge die, die Nackenschmerzen verursacht haben könnten, waren am Mittwoch ( also genau ne Woche her). Am Freitag war ich aus und am Samstag waren die Schmerzen wieder da, also es sind seit dem 4 Tage her, müsste in der Zeit nicht etwas schon passiert sein? Andere Symptome oder ähnliches? Ich werde morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?