was ist das bitte Hilft mir?

2 Antworten

Hallo! 

Ganz ehrlich: bei solchen Symptomen wie du sie schilderst, würde ich nicht in einem (Laien-)Forum um Rat suchen, sondern zeitnah einen Termin beim Hausarzt und/oder Gynäkologen vereinbaren. Der Arzt kann dich untersuchen und dir dann eine Behandlung empfehlen und diese auch einleiten.

Alles Gute 

Und ich zittere sehr viel bei enspannung

Was ist los mit mir ich kann nicht mehr?

Hallo

Undzwar habe ich ein für mich persönliches großes Problem. Ich mache seid 1.9.17 eine Ausbildung als ZFA (zahnmedizinischen fachangestellten). Soweit so gut... an sich macht mir der Bereich und das Fach sehr Spaß. Ich habe nur seid ca. 4 Monaten Große Probleme auf die Arbeit zu gehen. Mir wird das irgendwie alles zu viel.. aussprechen darf man das ja auch nicht weil man sofort als faul abgestempelt wird. Ich habe das Gefühl es wächst mit alles über den Kopf.

Letztes Jahr war ich auch schon in psychologischer Behandlung weil meine Schwester vor 2 Jahren verstorben ist und ich wohl nicht so klar damit kam wie gedacht..

Leider kann ich seid Februar nicht mehr hin, da ich einfach keine Zeit durch die Arbeit habe.

Ich war jeden Donnerstag nach der Schule dort, jetzt muss ich nach der Schule arbeiten und kann den Termin nicht mehr wahrnehmen. Was ich sehr schade finde da es mir wirklich geholfen hat. Mit meiner Chefin zu reden bringt nichts sie sagt nur das ist privat und nicht ihre Sache.

Ich denke jeden Freitag schon wieder an Montag obwohl sich andere während dessen nur auf ihr Wochende freuen

Ich habe jeden Sonntag schlechte Laune und bin nur am weinen weil es schon wieder so nah zum Montag zu geht

Ich weiß nicht mehr weiter ich habe keine Zeit mehr für nichts mit wächst das alles über den Kopf

Ich habe mir alles einfacher vorgestellt

Was kann ich tun

...zur Frage

Muss ich die bewilligte Reha antreten?

Im Januar 2012 hat die Suchtberatungsstelle, da ich kaufsüchtig bin einen Antrag auf Reha zur Behandlung dieser bei dem Deutschen Rentenbund gestellt. 2013 hätte ich in die Salusklinik sollen, genehmigt waren 5 Wochen. Da die Salusklinik mich aber ablehnte, weil sie der Meinung waren, dass ich mich auf eine Therapie nicht einlassen würde, beauftragte man den Deutschen Rentenbund dass sie eine andere Einrichtung suchen möchten. Ich bekomme auch seit 2012 befristete EU-Rente bis 31.7.2014, Neuantrag ist gestellt. Im Jahre 2013 aber erst Ende zu teilte man mir mit dass ich nach Münchwies solle. Da sich zum damaligen Zeitpunkt aber dermaßen meine Hautprobleme, Gelenkrheuma und Atemswegserkrankungen, u.a. Asthma so verschlechterten und mir meine Betreuerin sagte, dass die stationäre Reha bei mir keine Bewährungsauflage sei sondern eine verhaltenstherapeutische ambulante Therapie teilte man dies dem Rentenbund mit, dass ich eine Umwandlung wünsche. Die Unterlagen zur Einreichung bei meiner Hautärztin schickte man mir und ich solle dem Deutschen Rentenbund bitte genau mitteilen warum ich eine Änderung möchte. Die Kur in Münchwies habe ich mit Erlaubnis der Deutschen Rentenbund verschoben, wegen meiner sehr starken Schübe und meine Hände offen sind, Bläschen aufplatzen und eitern und bluten, man gewährte mir die Reha in Münchwies bis spätestens 24.2.2014 anzutreten, genauer Aufnahmetermin erhalte ich von der Klinik direkt. Dies erfolgte nicht, weswegen meine Hautärztin einen Antrag auf Änderung in eine Hautklinik und Atemswegserkrankungen und Rheuma stellte. Dies hat der Rentenbund nun abgelehnt, ich solle nach Münchwies, dort könne man das alles mitbehalten, das stimmt aber nicht, da es eine Suchtklinik eine reine Suchtklinik ist. Nun schreibt mir meine Betreuerin heute ich müsse diese Reha antreten, da ich sonst meine Fortzahlung der Rente gefährden könnte, unter Umständen. Stimmt das? Ich teilte ihr der Betreuerin nochmals mit, dass es keine Bewährungsauflage sei, dies auch die Bewährungshelferin und das Gericht so sieht und dass ich am 30.6. erstmals wieder bei meiner alten Verhaltenstherapeutin bin und vierzehntätig dort u.a. meine Kaufsucht bewältige und diese mir auch eine Bestätigung für das Gericht und den Rentenbund gebe.

...zur Frage

Elterfrage, DRINGEND! BABY!!!

Eine bekannte von mir hat mir grade geschrieben das: Ihr Kind ganz leicht angefangen hat zu weinen und dann hat es für ein paar Sekunden keine Luft geholt. Sie hat voll Angst das es nochmal passiert. Der Arzt macht morgen früh auf und dann will sie da anrufen. Was kann das sein, weiß das einer von euch. Der kleine wird 7 Monate!

...zur Frage

Erkältet innerhalb zwei Tage oder durch Rauch?

Hey, also ich war die letzten zwei Tage mit meiner Gastfamilie campen und da es sehr nass kalt war haben wir viel am Feuer gesehen, häufig auf mal im Rauch. Allerdings in meine Familie auch ein bisschen am rumkränkeln. Wir sind heute wiedergekommen und seid wir wieder da sind habe ich Kopfschmerzen, Husten und es tut ein bisschen weh beim Schlucken. Könnte das eine Nachfolge des Feuers sein oder ist es eher wahrscheinlich, dass ich mich angesteckt habe? (Wir haben schließlich alle im gleichen Zelt geschlafen.) Es ist nur schwer hier zum Arzt zu gehen, da es so viel Papierkram ist und es viel Geld kostet. Außerdem habe ich nur noch 4 Tage Schule, mindestens 3 Arbeiten und am Samstag Abschluss. Könntet ihr mir irgendwie Tipps geben, was es sein könnte und was ich tun kann??? (Btw bin in den USA)

...zur Frage

Zweitgutachten MDK durch neuen Arzt - benötige dringende Hilfe

Hallo,

Ich habe ein echtes Problem, bin wegen chronischer Schmerzstörung, Fibromyalgie und PTBS etc. schon seit einem 1/2 Jahr AU. Bisher hatte ich eine dreiwöchige schmerztherapeutische stationäre Behandlung die ging bis Anfang Dezember seit dem ist es etwas besser aber noch nicht stabil genug um wieder zu arbeiten, das meint meine Therapeutin auch. Mein Arzt (Facharzt für Schmerztherapie) hat mich nun bis 31.1.2015 au geschrieben und ich habe nun ein schreiben von meiner KK erhalten das der MDK nach Absprache mit meinem Facharzt die AU zum 31.01. beendet und mich wieder für arbeitsfähig hält.

Ab dem 03.03.2015 habe ich eine bewilligte Reha in einer psychosomatischen Klinik für Minimum 4 Wochen, die KK wusste dies noch nicht arzt und Therapeutin aber schon. Nun sagte mir der Sachbearbeiter der KK ich solle Widerspruch einlegen, was ich bereits getan habe, weil es ja in meinem Zustand (bin selbst im psychologischen und pädagogischen Bereich tätig) es nicht verantwortete sei zu arbeiten vor der Reha. Mein behandelnder Facharzt will aber nicht weiter Au schreiben meldet sich nun gar nicht mehr, nun habe ich heute einen Termin beim Hausarzt, der aber neu ist da ich umgezogen bin war ich noch nie dort.

Könnte auch er mich weiter also noch die vier Wochen bis zur Reha Au schreiben und das Zweitgutachten für den MDK verfassen?

Bitte um schnelle Hilfe! Bin e hat verzweifelt. Beim Afa war ich natürlich schon zur Absicherung aber es ist eh so wenig Geld und ich fühle mich auch nicht in der Lage zu arbeiten die hätten halt für mich direkt ne 1/2 Stelle.

Hoffe auf eure Hilfe danke vorab

...zur Frage

Kopf gestoßen-Hirnblutung?

Hallo, ich habe mir vor gut 2 1/2 Stunden den Kopf angestoßen, als ich vom Boden aufstand und das Fenster über mir offen war. Es hat nur kurz weh getan und ich habe bisher keine neurlogischen Ausfälle erlitten. Auch kann ich mich an alles erinnern und habe weder Schwindel noch Übelkeit. Kann trotzdem eine Hirnblutung entstehen? Ich bin 15 und lebe recht gesund und bin nicht übergewichtig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?