Was ist das ? Macht mir bisschen angst..

3 Antworten

Es könnten Kreislaufstörungen sein, falls du noch im Wachstum bist und gerade ziemlich schnell wächst. So was kommt dann vor. Falls nicht, wäre es wichtig, beim Arzt die Sache abzuklären, damit nicht doch irgendwo eine unentdeckte Krankheit schlummert. Angst solltest du nicht haben, aber mit offenen Augen schauen, was sein könnte, und dann richtig reagieren. Wer also umkippt und mit dem Kreislauf normalerweise keine Probleme hat, der sollte eine Untersuchung in Erwägung ziehen.

ich bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe...also ich verstehe das jetzt folgendermaßen: du bist auf toilette gegangen, dann abgerutscht, hast dir den kopf gestoßen. dann hast du eine erinnerungslücke und erinnerst dich erst wieder daran, dass du irgendwann in den spiegel geschaut hast, dann hast du wieder eine erinnerungslücke und liegst plötzlich auf dem boden...dann kannst du dich an alles erinnern?

hast du denn jetzt noch kopfschmerzen? es könnte sein, dass du dir bei dem sturz eine gehirnerschütterung zugezogen hast, das würde die erinnerungslücken erklären. wenn du jetzt noch schmerzen hast, übelkeit und benommenheit würde ich zum arzt gehen und die gehirnerschütterung ausschließen lassen.

wenn man nachts im "halbschlaf" auf toilette geht, kann es einem schon mal so vorkommen, als ob man betrunken ist. das hängt damit zusammen, dass der blutdruck im schlaf niedrig ist und in der kurzen zeit, in der man aufsteht, nicht sofort aufs wachniveau hochfahren kann. ich würde dir empfehlen, dich wenn du nachts aufstehst, erst mal an die bettkannte zu setzen und dann mal in dich reinhörst, wie es dir geht, ob dir schwindelig ist usw, dann vorsichtig und langsam aufzustehen, wieder prüfen, wie es dir geht und erst wenn du dann merkst, dass alles ok ist, zum wc gehen, sonst nochmal kurz hinsetzen und abwarten, bis der blutdruck vielleicht etwas steigt.

außerdem würde ich dir empfehlen, abends wenig zu trinken, damit du ganricht erst aufwachst und auf toilette musst.

Sowas ähnliches hatte Ich als kleines Kind. Meine Mutter sagte mir dann irgendwann, dass Ich fantasiere. Also im Schlaf rumlaufe. Kann das vielleicht sein?

Ich muss aufs Klo komme aber nicht weit - was tun?

Seit ein paar Tagen muss ich sehr dringend aufs klo aber ich muss so stark das es teilweise direkt rauskommt.Ich habe Angst das es mir in der Öffentlichkeit passiert. Was kann ich dagegen tun? Es tut auch Ein wenig weh wenn ich uriniere.

...zur Frage

Wie ist das bei anderen mit aufs Klo müssen?

Als Kind (manchmal heute noch) habe ich (bin männlich) in ständiger Angst gelebt, nicht rechtzeitig aufs Klo zu können. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, ich stehe mit dem Problem alleine da. In der Schule und zu Hause schienenen andere Leute nie ein Problem damit zu haben, wenn sie nicht aufs Klo können, aber ich habe ständig Angst davor gehabt, dass was in die Hose geht. Da gab es mal ein traumatisches Erlebnis für mich, da war ich acht Jahre alt, es war während einer Autofahrt. Ich musste ganz dringend, die ersten Tropfen waren schon in der Unterhose, und ich dachte, der ganze Rest kommt gleich hinter. Im letzten Augenblick habe ich es aufs Klo geschafft. Wenn ich damals wirklich in die Hose gemacht hätte, ich glaube, ich hätte mich umgebracht. Damit hätte ich nicht mehr leben können. Wie alt wart ihr, als ihr euch das letzte Mal in die Hose gemacht habt?

Vor einiger Zeit habe ich mal ausprobiert, wie lange ich ohne Klo auskomme. Ich bin eine Woche lang erst aufs Klo gegangen, als der erste Tropfen schon in der Unterhose war. Die Abstände variierten zwischen 6 und 18 Stunden, einmal hab ich 40 Stunden geschafft, und dann hab ich Durchfall gekriegt. Wie lange kommt ihr ohne Klo aus?

Während dieses Selbsttests habe ich auch irgendwie das Gefühl gehabt, dass ich gar nicht mehr weiß, wann ich aufs Klo muss, weil ich das nur noch so kenne, dass man zu bestimmten Zeiten aufs Klo geht, wenn es gerade in den Tagesablauf passt. Ich spüre dann immer was im Unterleib, aber ich weiß nicht, ob das aufs Klo müssen ist. Wie fühlt sich das bei euch an? Woher wisst ihr dann, wie lange das noch warten kann?

...zur Frage

Ich bilde mir ständig Krankheiten ein, male mir den baldigen Tod aus und kann deshalb in der Nacht nicht schlafen. Was tun?

Ich habe momentan ein ziemlich großes Problem. Ich war wohl schon immer hypochondrisch veranlagt (in der Grundschule war ich beispielsweise fest davon überzeugt, Darmkrebs zu haben), aber in letzter Zeit nimmt die Situation wirklich überhand. Bei jedem kleinen Schmerz und jeder kleinen Muskelzuckung dichte ich mir sofort eine tödliche Krankheit an und mahle mir den baldigen Tod aus. In der Schule ist es nicht so schlimm, aber Nachts im Bett raubt es mir den Schlaf. Ich bin in der Schule dafür immer extrem müde, weil ich Angst vor dem Einschlafen habe und dementsprechend erst einschlafe, wenn ich wirklich am Limit bin. Ich habe stets große Angst davor, dass ich am nächsten Morgen nicht mehr aufwache. Ich kann mich im Unterricht nicht konzentrieren, weil ich so müde bin. (Ich mache nächstes Jahr mein Abitur, deshalb passt das gerade gar nicht...)

Vor ca. zwei Wochen war es besonders schlimm. Ich hatte in einer Nacht wirklich das Gefühl, als würde ich jeden Moment sterben. Es fühlte sich extrem real an, meine Beine haben gezittert und mein Kopf war komplett "dicht". Ich kann dieses Gefühl schlecht beschreiben, es war einfach pure Angst und pure Überzeugung, dass ich jetzt sterben werde. (An Schlaf war in dieser Nacht natürlich nicht mehr zu denken.) Solche Panikattacken hatte ich schon mehrfach, allerdings liegen die Anderen etwas länger zurück. (Sie hatten allerdings immer den gleichen Grund. Ich dachte immer, dass ich sterben würde.)

Leider bilde ich mir meine körperlichen Symptome nicht nur ein. In letzter Zeit wurde mir oft schwindlig, ich hatte Druck im Kopf und ein bleibendes Gefühl der Benommenheit. (Natürlich wurde aus diesen Symptomen in meiner Einbildung sofort ein Gehirntumor...) Kann das an der Hitze liegen, oder vielleicht daran, dass ich zu wenig trinke? Vielleicht ist es Müdigkeit? Ich weiß es nicht, aber meine Angst lässt sich von solchen rationalen Bedenken leider nicht beirren. Ich habe gerade Durchfall und leichte Bauchschmerzen, weshalb ich diese Nacht wahrscheinlich aus Angst wieder erst um 4 Uhr einschlafen werde. Kann es sein, dass diese Symptome durch meine Angst hervorgerufen werden? Warum wurde meine Angst in den letzten drei Wochen so stark? Ich sehe keinen besonderen Anlass in meinem Leben, der das ausgelöst haben könnte. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich habe in letzter Zeit sehr oft das Gefühl nicht mehr lange zu leben. (Ich bin 17 Jahre alt.)

Was kann ich tun? Könnt ihr mir bitte irgendetwas sagen, was mich für diese Nacht beruhigt? Kann man mit solchen Beschwerden zum Arzt gehen, oder doch lieber zum Psychologen? Reichen solche Beschwerden schon für einen Psychologen? Ich weiß, dass mein Problem komisch klingt, aber es macht mich momentan wirklich fertig... Kann es sein, dass an meinem Gefühl tatsächlich etwas dran ist? So lange (bisher 3 Wochen) hielt dieses Gefühl bei mir normalerweise nie an, weshalb ich mir gerade sehr sehr große Sorgen mache. :(

...zur Frage

Stuhldrang, aber dann geht es nicht.

Mir passiert es immer öfter dass ich aufs Klo muss und dann nicht kann. Ich hatte aber vor 5 Wochen einen leichten Magen-Darm-Infekt. Gibt es Tricks die dabei helfen könnten, oder liegt dem ganzen vielleicht etwas schlimmeres zu Grunde?

...zur Frage

verstopfung komische schwarze punkte im stuhl...

Hallo Hab folgendes problem seit kurzer zeit und zwar fings letzte woche an da hatte ich erstmal Verstopfung und dann gings wieder aber jetz is es so das mir immer bevor ich aufs klo muss erstmal schlecht wird dann wandert der schmerz in die darmgegend und dann kann ich aufs klo was mir ausserdem aufgefallen ist das ich sehr viel rülpsen muss also hab ich wohl auch noch ne menge Luft im bauch.Heute waren dann aauch noch komische schwarze Stücke im stuhl und er sah irgwie zerissen aus. Danach hatte ich auch erstmal bauchzwicken. Könnt ihr mir helfen? Geh am Montag mal zum Arzt aber würde gern mal ein paar Meinungen hören danke!

...zur Frage

zu wenig schlag

hallo ich habe 2 fragen die ich sepperrat hier eröffne. also ich hab seit gestern solche schmerzen im bauch als wenn ich verstopfung hätte oder sowas weiwl es auch ricgtig doll drückt nun meine frage kann einen dabei auch übel werden und wenn muss ich dann zum artzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?