Was ist besser für den Rücken, reiten oder schwimmen?

2 Antworten

Eben habe ich Dir Deine andere Frage beantwortet. Reiten ist für Dich - erst einmal - eher schädlich als nützlich, denn wenn Deine Mutter sagt, Du habest eine "schlechte Haltung", dann hast Du die - mangels Muskelkraft - auch auf dem Pferd: Du "hängst" auf dem Pferd und Dein Rücken wird ordentlich gestoßen, gestaucht und durchgerüttelt. Das ist nicht gut, zumal Du, wie mir scheint, noch nicht ausgewachsen bist.

Von daher ist Dir eindeutig das Schwimmen als die bessere Sportart zu empfehlen. Sorge dafür, daß Deine Bauch- und Rückenmuskeln gestärkt werden. Erst dann solltest Du, wenn überhaupt, wieder ans Reiten denken.

Ich möchte Dir aber noch etwas zu bedenken geben:

Zum Einen ist Reiten nicht nur irgendeine Sportart und das Pferd irgendein Sportgerät. Du solltest also schon eine gewisse Liebe zum Pferd haben und nicht nur reiten wollen, weil die Freundin auch reitet.

Zum anderen ist Reiten tatsächlich nicht billig. Und wenn Deine Mutter meint, das sei zu teuer, dann mußt Du ihr das schon glauben, denn sie kennt die finanzielle Lage Eurer Familie besser als Du.

Liebe/r Staubfinger,

ich stimme "evistie" hier voll und ganz zu:

Schwimmen ist weniger anstrengend und sicherlich besser für dich;

der Rücken schwingt hier nicht so herum und wird zusätzlich durch die eingeschränkte Schwerkraft, bedingt durch die Auftriebswirkung des Wassers, entlastet.

Die Muskulatur wird gestärkt und außerdem kann man hier nicht soviel falsch machen, wie beim Reiten.

Liebe Grüße, Alois

Was möchtest Du wissen?