Was ist besser bei Hämorrhoiden - Hamögil-Salbe oder Hämogil-Zäpfchen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich selbst habe (Gott sei Dank) keine,

aber ich habe schon viele Leute mit Hämorrhoiden behandelt, immer mit Salben (die ja auch in den Analkanal eingeführt werden)

Zäpfchen sind nur (wenn überhaupt)für die Nacht zu empfehlen, und dürfen nicht tief eingeführt werden!

Meistens ist es mit Salben aber angenehmer!

Wirklich "helfen" wird nichts wirklich, evtl. nur lindern!

Wenn dich die Dinger stören, hilft leider nur entfernen lassen,

wobei es natürlich darauf ankommt, wo sie liegen, wie groß sie sind usw...

Also ich persönlich habe keine Erfahrung damit und auch wenn das Thema schon etwas älter ist, ich denke diese Frage kann immer wieder aktuell sein und deswegen zeige ich euch mal was ich heute gefunden habe. Denn auf der Suche nach genau der gleichen Info für meine Mutter habe ich http://haemorrhoidenbehandlung.com/haemorrhoiden-salbe gefunden und ich für meinen Teil finde die Infos dort wirklich sehr interessant.

Ich würde auch eher die Salbe empfehlen. Die Zäpfchen werden bei Hämorrhoiden genommen, die richtig tief sitzen, also wo dann keine Salbe mehr hinkommt. Aber bei der Salbe ist auch ein Applikator bei, mit dem du tief genug kommst. Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?