was hilft wirklich, Husten bei Kleinkind

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erstes muß die Nase frei werden; gib abschwellende Nasentropfen in der niedrigsten Konzentration (0,025%)

Dann solltest Du sofort weglassen:

Stattdessen:

  • Obst, am besten frisch, geht aber auch getrocknet (Rosinen, Aprikosen, ..., am besten ungeschwefelt); auch guter "echter deutscher Honig" auf dem Löffelchen
  • Gemüse zum Knabbern in die Hand geben oder geraffelt anbieten (Möhren, Gurken, Kohlrabi, Weißkohlröllchen, Paprika, Blumenkohl).
  • etwas Kaltpreßöl täglich
  • viel Wasser trinken

Mach

  • "ansteigende Fußbäder" (im Netz gibt es eine Anleitung), das zieht die Hitze aus dem Kopf
  • wenn Du kannst, einen Einlauf mit einem Bällchen, das stärkt das Immunsystem. so daß sich der Körper nicht auf die Verdauung stürzen muß, sondern in Ruhe den Feind bekämpfen kann
  • 1 TL Lebertran täglich vor dem Essen (gekühlt), das kräftigt den Körper (Vit D) und wirkt gegen Entzündungen (Omega-3-Fettsäuren)

Du kannst auch mit dem Kind zusammen eine Rauminhalation machen, geh in ein kleines Zimmer (WC?), dichte alles grob ab und laß Wasser im Wasserkocher verkochen, dabei atmet in der Nähe des Dampfes (nicht direkt drüber, da kann man sich tüchtig verbrennen).

Es gibt auch Einreibemittel für Kleinkinder, die dürfen (bis 2 Jahre) kein Menthol enthalten. Das kann Krämpfe verursachen.

Zusätzlich könntest Du am Bett feuchte Wäsche aufhängen, ruhig die normal gewaschene. Oder sonst feuchte Handtücher über die Heizung.

Und nicht zu warm anziehen!

Ich habe bei solchen Beschwerden immer einen feuchten Hals- oder Brustwickel gemacht, das hat immer gut geholfen und den Husten bzw. den Schleim gelöst. Versuchs mal, ich habe lauwarmes Wasser genommen, ein Tuch hineingetaucht ausgewrungen um Hals oder Brust gelegt und einen Schal oder ein trockenes Tuch darüber gewickelt. Wir hatten ja noch richtige Baumwollwindeln und die konnte man dafür gut verwenden.

Hallo Kasia,

wenn Dein Kind erkrankt ist und kein Fieber hat hat bekommt man eigentlich nichts mehr verschrieben.! Hier hat einmal ein Arzt aufgeschrieben was man in dem Fall tun http://www.praxisbenner.de/1/selbst_erkaeltung_bei_kindern.html

So kann man z.B. Zwiebelhonig herstellen - die Zwiebel grob kleinschneiden und in ein Schüssel geben. Die Zwiebel mit Honig übergießen und zugedeckt eine Nacht stehen lassen. Denn Zwiebelhonig danach kühl stellen.

Ein schwarzer Rettich wird ausgehöhlt und ein kleines Loch zur Spitze durchgestochen. Den Rettich stellt man mit der Spitze nach unten auf ein Glas. In den Rettich füllt man Kandiszucker, Zucker oder festen Honig. Nach und nach tropft der Rettichsirup in das Glas. Den Rettich-Sirup nimmt man Löffelweise ein.

Beides ist ca. zwei Tage im Kühlschrank haltbar.,also kleine Portionen machen!

VG Stephan

Hallo Stephan, danke für deine Antwort mit guten Idee. Leider hat mein Kleiner nachts noch gefiebert, bei 39, 4 bekamm er fiebersenkendes Mittelchen von mir danach war es besser. Er ist heute aber so schlapp und quengelig. Vielleicht sollte ich nochmal zum Arzt. Ich will nur ungern dass er Antibiotikum bekommt, auf der anderen Seite habe ich Angst dass er noch kränker wird. Wir haben vor in 1 Woche in Urlaub zu fliegen und es wäre schön wenn er bis dahin wieder fitt wäre. ACH SO was ich vergessen habe zu erwähnen dass er vorgestern Impfung bekamm und vielleicht hat er davon Fieber.

0
@Kasia

Ach natürlich, das kann von der Impfung kommen!

1
@Kasia

Hallo Kasia,

wenn Du Dir unsicher bist und das Kind Fieber hatte, ist es besser Du gehst noch einmal zum Arzt. Wenn es an der Impfung läge hätte Dein Kind auch keinen husten! Einen Infekt den Kinder nicht ganz so selten haben wird nicht immer mit Antibiotika behandelt. Denn Erkältungen werden sehr oft durch Viren verursacht wo Antibiotika ABSOLUT nicht helfen!

Wie auch immer wenn das Kind Heute Abend / Nacht wieder Fieber bekommt würde ich schon noch einmal zum Arzt gehen.

http://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/fieber-co/fieber/

Gute Besserung Stephan

0

Den Zwiebelhonig kann man auch direkt nach 5 Minuten essen. Wenn er flüssig geworden ist durch die Zwiebelsäfte.

1

Geschmacksstörung durch Erkältung?

Ich bin seit ca. 6 Tagen erkältet, Husten, Schnupfen, Fieber... die ganze Bandbreite. Nun bin ich es gewohnt, dass ich durch die verstopfte Nase eine verminderte Geschmacksaufnahme habe und sehr wenig bis nichts schmecke. Aber diesmal ist es anders. Diesmal ist das, was ich schmecke, ganz bitter und anders, so als hätte ich mir gerade die Zähne geputzt. Aber den ganzen Tag... seit 3 Tagen. Der Kaffee schmeckt uralt, selbst Mineralwasser nimmt einen ganz eigenartigen Geschmack an und es schmeckt generell alles "verändert". Was kann das sein? Geht das weg oder muss ich zum Arzt?? Mitlerweile ist meine Nase auch nicht mehr verstopft, habe nur noch Husten, aber trotzdem noch diesen ekligen Geschmack im Mund

...zur Frage

Reizhusten ohne Erkältung?

ich bin NICHT krank oder erkältet, aber seit 4 Tagen merke ich ab und zu am Hals (über den Tag her verteilt) das ich da manchmal so ein kratzen am rachen oder so habe und dann immer husten muss. Das wird erst besser, wenn ich was getrunken habe. Sowas hatte ich aber auch als ich krank war und eine erkältung hatte, nur viel schlimmer. Diesmal bin ich aber gesund, auser dem komischen husten habe ich nichts!

was kann das sein?

...zur Frage

Was hilft gegen sehr flüssigen Schnupfen?

Ich bin etwas erkältet. Zum Glück ist meine Nase nicht dauerverstopft. Aber was mich auch stört, sie läuft die ganze Zeit. Und was sehr unangenehm ist, mir läuft es schon hinten den Rachen hinunter. Was kann man gegen dieses flüssigen Schnupfen machen?

...zur Frage

Bei nasskaltem Wetter sofort Erkältung - kennt jemand Hausmittel?

Mein Sohn ist bei nassem, kalten Wetter sofort erkältet: die Nase läuft, dann kommt der Husten, den wir ewig nicht loswerden. Wenn wir zum Arzt gehen, bekommen wir, wenn der Husten mit dem verordneten Hustensaft nicht innerhalb einer Woche weggeht, Antibiotikum. Die Folge sind Apetitlosigkeit und Bauchschmerzen. Wer kann uns weiterhelfen. Gibts vielleicht hilfreiche Hausmittel?

...zur Frage

Hustenstiller ungünstig?

Habe viel Husten über Tag und nachts komm ich gar nicht zum Schlafen, kann man da mal einen Hustenstiller nehmen, ich hab noch einen hier, aber ich denk immer, dass das ja nicht so gut sein kann, weil dann ja der Husten drin bleibt. Was meint ihr?

...zur Frage

ACC, kann das die Nase verstopfen?

Habe ACC eingenommen, weil ich so stark erkältet bin und auch Husten habe. Nun habe ich aber das Gefühl, dass meine Nase total verstopft ist. Kann das von dem ACC kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?