Was hilft gegn zu niedrigen Blutdruck?

2 Antworten

Nichts gegen die umfassenden Tipps von DaSu81! :o) Aber, um Deine Frage zu beantworten, ja - es gibt Medikamente gegen zu niedrigen Blutdruck (z. B. Effortil). Deine Frau soll ihren Hausarzt darauf ansprechen. Das vertrackte am zu niedrigen Blutdruck ist nämlich, daß er auch schlapp und antriebsarm machen kann. Und dann ist man von solchen Tipps schier erschlagen und macht gar nichts davon. Daher mein Rat: wenn der Arzt es befürwortet, soll Deine Frau sich zunächst medikamentös helfen lassen. Und wenn sie sich dann besser fühlt, sollte sie mal die vorgeschlagenen Tipps daraufhin prüfen, was davon sie unaufwändig in ihre persönliche Lebensführung einbauen kann mit dem Ziel, eventuell mal wieder ohne das Medikament stabil zu sein.

Es gibt auch Tropfen gegen niedrigen Blutdruck aber die helfen nur kurzfristig. Am besten ist es viel zu trinken. Und wenn der Blutdruck mal ganz im Keller ist eine salzige Brühe trinken und die Beine im Bett hochlegen. Vor dem Austehen erst langsam auf die Bettkante setzen. Wechselduschen warm/kalt, Spaziergänge oder Ausdauersport ( walken, joggen, schwimmen) helfen zusätzlich. Auf keinen Fall sollte man sich schonen und nur noch rumliegen wenn man niedrigen Blutdruck hat, damit macht man alles noch schlimmer.

Was kann man gegen niedrigen Blutdruck tun?

Ich habe scho vor einiger Zeit von meinem Arzt erfahren dass mein Blutdruck weit zu niedrig ist. Aufgefallen ist es mir dadurch dass mir beim Arbeiten im Stall immer schnell schwindelig und übel wurde. Der Arzt meinte ich sollte meine Ausdauer verbessern...Nun ja ist die eine Sache, allerdings würde mich interessieren was es noch so gibt.

...zur Frage

Lässt sich eine Milchenzymsteigerung durch Risperidon vermeiden?

Hallo, ich bin 29 Jahre alt, männlich und nehme wegen meiner ADHS bereits 70 mg Medikinet adult am Tag (40 mg morgens und 30 mg nachmittags). Nun soll ich zur "Sicherheit" um psychotischen Symptomen vorzubeugen, abends vor dem Schlafen 0,5 mg Risperdal nehmen.

Ich habe dieses Medikament bereits früher mal genommen (allerdings in höheren Dosierungen) und hatte am folgenden Tag richtige Brüste. Dies sei laut meiner Ärztin normal, da Risperidon wohl irgendein "Milchenzym" vermehrt ?! 

Ich habe große Angst, dass dies wieder passiert oder ich massivst an Gewicht zunehmen werde.

Die Dosis beträgt aber wirklich nur 0,5 mg pro Tag. Nun ist meine Frage ob dies bei so einer geringen Dosierung überhaupt passiert (früher waren es ca. 3 -5 mg pro Tag). Meine Ärztin meinte, dass ich halt meinen pectoralis major mehr trainieren solle, was ich für eine sehr unbefriedigende Antwort halte.

Gibt es weitere Möglichkeiten solch einer Nebenwirkung vorzubeugen ? 

Liebe Grüße

...zur Frage

Was tun gegen niedrigen Blutdruck?

Da ich sehr niedrigen Blutdruck habe wird mir oft schwindelig, wenn ich länger stehen muss und das Aufstehen in der Früh fällt mir schwer. Was kann man tun damit der Blutdruck nicht zu niedrig ist?

...zur Frage

Hausmittel bei Hyperhidrose?

Meine Frau leidet leider darunter. Gibt es Hausmittel, die ihr helfen können? Das ständige Schwitzen ist natürlich nicht sehr angenehm. Vielen Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Was hilft gegen Kreislaufbeschwerden und Kopfschmerzen bei niedrigem Blutdruck?

Meine Frau hat einen zu niedrigen Blutdruck. Darum ist ihr oft Schwindelig und sie hat häufig Kopfschmerzen. Was kann dagegen helfen? Sport soll doch den Blutdruck senken, sollte sie darauf verzichten? Wegen des Blutdrucks war sie noch nicht beim Arzt, sollte sie das dort mal ansprechen? Da ich einen leicht erhöhten Blutdruck habe, besitzen wir ein eigenes Messgerät und sind darum dahinter gekommen. Was kann sie machen, damit der Blutdruck im Normalbereich landet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?