Was hilft gegen verhornte Haarwurzeln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht ist ein Peeling-und Massagehandschuh effektiver als ein Peelinggel oder- Creme? Ich würde auch im Winter nicht allzu enge Kleidung tragen und vielleicht helfen Saunagänge die Poren zu offnen und die Verhornungen dann mit dem Handschuh abzutragen?

Die Kombination aus Sauna und Peeling werde ich mal ausporbieren. Es sieht vor allem im Sommer echt nicht schön aus!

0

Ich hatte dies für ungefähr 15 Jahre an den Oberarmen, doch seit ca. 2-3 Monaten geht es stetig zurück. Es ist eher als Nebenwirkung einer Ernährungsumstellung zu sehen.

Ich habe auf LCHF (Low Carb High Fat) mit intermetierenden Fasten umgestellt, seitdem sind viele Dinge besser geworden. Ich sage nicht, dass man, wie ich, auf Ketogene Ernährung umstellen sollte, doch besteht die Haut zum großen Anteil aus Fett und sie damit zu versorgen ist ein Punkt den man nicht vernachlässigen sollte.

Wichtig ist, dass man "gute" Fette zu sich nimmt, damit meine ich nicht ungesättigte Fette, sondern aus guten Quellen. Wenn man sich etwas in die ketogene Richtung, oder LCHF informiert lernt man recht schnell was "gut" ist und was nicht.

Für mich hat es funktioniert. Ich schreibe hier neun Jahre verspätet, da ich auf der Suche war, ob etwas gibt, dass die Heilung noch beschleunigen kann und lediglich unbeantwortete Fragen gefunden habe.

PS:

Gerade bei Jugendlichen kann eine Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten hilfreich sein, da in der Pupertät der Körper Insulin sensitiv wird um Energie für den Wachstum zu Speichern und der viele Zucker das "Feuer" nur weiter anfacht.

Grüße

Was möchtest Du wissen?