Was hilft gegen Stinkefüße, auch wenn man regelmäßig Füße wäscht?

2 Antworten

Vielleicht mal die Schuhe wechseln? Könnte durchaus daran liegen. Zudem sind Baumwollsocken am besten. Ansonsten gibt es dagegen spezielle Salben, die man in der Apotheke bekommt. Am besten du fragst dort mal nach. Du kannst es auch mal mit Schuh-Deo probieren.

Früher, als ich noch viel in Turnschuhen herumlief, hatte ich das Problem auch. Mittlerweile trage ich, wo es nur geht, Lederschuhe. Da ist es nicht ganz so heftig. In Deine Socken könntest Du Efasit Fußpuder geben. Das hält den Geruch auch im Zaum. Ansonsten ruhig auch 2 mal täglich die Socken wechseln, oder auch mal das Schuhwerk. Dann müßte es mit der Zeit besser werden. Viel ´Glück dabei.

Ich habe Leberkrebs und nehme Nexavar, Chemotherapie Tabletten ein. Die Nebenwirkungen bringen auch

das sogenannte "Hand/Fußsyndrom" mit sich. Ausschläge usw. an den Füßen. Um dem entgegenzuwirken muss ich die Füße 3-4 mal am Tag mit dick Creme einreiben. Darüber kommen dicke Socken. So weit so gut und nicht zu ändern, aber nach einem gewissen Zeitraum werden die gecremten Füße eiskalt. Da hilft auch ein 2. Paar Socken nichts. Hat vielleicht jemand einen Rat was ich machen kann um warme Füße zu bekommen? Zur Not werde ich wohl auf einen elektrischen Fuß wärmer zurückgreifen müssen. Ich würde das aber lieber nicht machen, da gehören ja beide Füße rein und herumlaufen in der Wohnung ist nicht. Vielleicht hat jemand in Sachen Socke öder ähnlicher wärmender Fußbekleidung einen Tipp für mich? Über der Creme habe ich ein paar Socken, so dass alles was darüber kommt nicht mit der Creme (Vaseline) versaut wird. Was nun wirklich wärmendes darüber?

...zur Frage

Die Mutter meines Freundes wäscht mit Weichspüler

Hallo ;) Also ich habe folgendes Problem. Ich bin seit über einem Monat nun mit meinem Freund zusammen, und habe nach ca. einer Woche bemerkt, dass ich im Gesicht, und am Hals roten Ausschlag bekommen habe, ebenfalls an den Unterarmen. Ich war beim Hautarzt, weil ich zuerst dachte es läg an meinem neuen Gesichtswasser, und so bekam ich eine Cortison-Creme. Trotzdem habe ich immernoch leichte rote Flecken die stark jucken und einfach nicht weggehen. Nun hab ich rausgefunden, dass die Mutter meines Freundes mit einem Weichspüler wäscht, und meine Mutter hat mir erzählt, dass mein Bruder und ich dagegen aufgrund unserer Neurodermitis allergisch reagieren, und sie deshalb nie damit wäscht. Meine Frage nun, weil mein Hautarzt bis Januar ausgebucht ist, mit Notfallterminen, ob es etwas gibt was ich dagegen tun kann.. ich benutze momentan noch meine cortison creme, aber die Flecken gehen einfach nicht weg, und ich habe natürlich auch regelmäßig Kontakt zu meinem Freund. Aber kann es wirklich an dem Mittel liegen, dass ich so stark darauf reagiere, wenn wir einfach kuscheln?

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?