Was hilft gegen Schwellungen bei Weisheitszahn-OP?

2 Antworten

Außerdem empfehle ich dir, ca 3 Tage vor der OP anzufangen, die besagten Arnikakügelchen einzunehmen. 3 Mal täglich am besten. Sie beugen der Schwellungen und Entzündungen vor und helfen beim Abheilen. Also auch nach der OP noch ein paar Tage weiter nehmen.

hab hab mir einfach diese Coolpacks genommen aber die solltes in ein Handtuch einpacken wenn du sie die auf die Wange legst sonst ist das viel zu kalt. Hatte das bei allen Weisheitszahn so gemacht und nie hatte ich ne Schwellung

Dem ist nichts hinzufügen. Hilft am besten. Die coolpacks einpacken ist wichtig, sonst könnte es Erfrierungen geben.

0

Super - Danke! Hat auf JEDEN Fall geholfen!

0

Warum tut das Kauen weh nach Weisheitszahn-OP?

Hallo,

ich hatte am Dienstag eine Weisheitszahn-OP bei der alle vier Weisheitszähne operativ entfernt wurden, dabei wurde auch genäht usw.

Nun, ich habe, wenn ich nichts mit meinen Zähnen mache, keine Schmerzen.

Wenn ich jedoch anfange zu kauen, tut es weh, habe daher seit der OP kaum gekaut und eigentlich nur Suppe geschlürft.

Was kann man gegen die Schmerzen tun, damit sie aufhören? Irgendwelche Tipps?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Eiter nach Weisheitszahn OP normal?

Nach meiner gestrigen Weisheitszahn OP ist Eiter aufgetreten, also nicht gleich gestern, aber vorhin habe ich bemerkt dass es eitert. Ist das eine normale Komplikation? Ich bin nämlich beunruhigt und überlege, heute nochmal direkt zum Zahnarzt zu gehen. Oder wäre das übertrieben und ich sollte erstmal ein, zwei Tage abwarten? Eiter deutet doch auf eine Entzündung hin, oder?

...zur Frage

Weisheitszahn-OP vor oder nach langer Reise?

Hallo,

Es sollen zwei Weisheitszähne entfernt werden,

der im Unterkiefer ist links, horizontal, also komplett quer, teilweise durchgebrochen, d.h. man kann teilweise den Weisheitszahn sehen, aber er ist noch zum größten Teil mit Zahnfleisch bedeckt

weiterhin soll im gleichen Zuge der Weisheitszahn links im Oberkiefer gezogen werden, dieser ist gerade und zu 100% mit Zahnfleisch bedeckt, ist also noch gar nicht durchgebrochen, sondern noch unter dem Zahnfleisch.

Leider habe ich 11 Tage nach der Operation einen Langstreckenflug in die USA. Der USA Trip wird auch kein Entspannungsurlaub, sondern eine Art Roadtrip, sprich Auto mieten und dann viele Kilometer fahren etc.

Ist es sinnvoll die OP 11 Tage davor zu machen? Kann es da nicht zu Komplikationen kommen, wenn ich da in den USA bin? Das wäre ja sehr ungünstig. Alternativ könnte ich dann eben die OP nach dem Roadtrip machen, das wäre dann ca. 4 Wochen später.

Mein Zahnarzt rät mir es sofort zu machen, da innerhalb von 11 Tagen alles abgeheilt sein wird und mit Komplikationen nicht zu rechnen ist. Das bezweifle ich aber, daher frage ich hier nach.

Was soll ich tun?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?