Was hilft gegen rauhe Nase?

3 Antworten

Du meinst sicherlich die geschundene Haut um die Nasenlöcher? Für "innen" hast Du ja schon einen Tipp bekommen.

Wenn es mich mal so erwischt hat, habe ich mir angewöhnt, einen Lippenpflegestift parat liegen zu haben, mit dem ich nach jedem Schneuzen so mal rasch um jedes Nasenloch fahre. Das geht schnell und unauffällig, ist nicht zu sehen und läßt sich schnell wiederholen. Und es hilft! Trotz der kurzen Zeit - denn da macht es die Häufigkeit.

Und abends vorm Schlafengehen creme ich dann auch mal die Nase dicker ein mit Bepanthen-Salbe. Wenn ich Glück habe, läuft im Liegen mal die Nase eine Weile nicht und die Salbe kann wirken.

Gute Besserung für Dich!

hat sich das noch nicht rumgesprochen, dass lippenpflegestifte die Lippen also auch die haut total austrocknen und so ihre Wirkung ad absurdum führen?

0
@linnea7

Du läßt wirklich kein Klischee aus! Erstens gibt es nicht "den" Lippenpflegestift, sondern viele verschiedene Sorten. Vielleicht habe ich ja immer die richtigen erwischt, die nicht die Haut austrocken. Aber dieses Gerücht, daß "alle" Lippenpflegestifte die Haut austrocknen, hält sich hartnäckig.

0

Hallo...ich weiß es ist leidig,aber man muß halt nach jedem Putzen wieder eincremen!Ich empfehle Dir auch die BEPANTHEN-Augen und Nasensalbe!Bei mir ist sie schon ein Hausmittel geworden!Außerdem immer die Nasenschleimhäute versuchen feucht zu halten !Zimmerfeuchtigkeit-Inhalation-Wasserziehen(durch die Nase)...und cremen -cremen -cremen(innen und aussen)!Gute Besserung und einen guten Rutsch!AH

Bei mir helfen schon meist pflegende Papiertaschentücher. Die sind zwar etwas teurer, beugen aber einer wunden Nase meist schon vor. Wenn es ganz schlimm ist, abenda auf jeden Fall etwas dicker mit Bepanthen eincremen. Über nacht kann das besser heilen.

Was möchtest Du wissen?