Was hilft gegen nächtliche Muskelkrämpfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mir haben die Schwedenkräuter sehr geholfen. Am Anfang habe ich 2-3 mal täglich einen Esslöffel in ein halbes Glas Wasser gemischt und getrunken 3 Wochen lang. Später nur noch 2 und jetzt trinke ich fast jeden Abend vor dem Schlafengehen mein Glas und habe keine Krämpfe mehr. Schwedenkräuter gibt es in der Apotheke und man setzt sie mit 40% Schnaps an.

Du solltest auf gar keinen Fall einfach mal so Magnesium zu dir nehmen, wie immer viele empfehlen, sondern versuchen mit Bewegung und Wechselduschen dem entgegen zu wirken.Im akut Fall die Fußspitze zum Körper ziehen.Sollte keine Besserung auftreten,dann bitte Ärztlich abklären lassen.

LG Bobbys :)

Chininsulfat hilft da schnell und zuverlässig. Bei einem akuten Krampf eine Tablette mit einem Glas Wasser einnehmen. Wenn die Krämpfe regelmäßig jede Nacht kommen, kann man diese Tabletten auch vorbeugend regelmäßig abends einnehmen. Man bekommt das ohne Rezept in der Apotheke - zum Beispiel diese hier:

http://www.limptar.de/

Es hilft, die verkrampften Muskel dehnen, regelmässiges Dehnen hilft auch Krämpfen vorbeugen. Gegenmuskel anspannen. Zum Vorbeugen viel Bewegung, Wechselbäder oder -brausen, ausreichend Magnesium und möglichst wenig Alkohol, weil dessen Abbau Magnesium verbraucht.

Probiere es doch mal mit Wechselgüssen, in diesem Video wird gezeigt, wie das geht!

Was möchtest Du wissen?