Was hilft gegen Mundgeruch trotz guter Zahnhygiene?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte sein, dass du eine Zahn- bzw. Zahnfleischentzündung hast. Blutet es, wenn du Zähne putzt ?

Es könnte aber auch sein, dass du Magenprobleme hast - z.B. den Helicobacter oder Reflux.

Zitat: Der Befall der Magenschleimhaut mit Helicobacter pylori gilt als die weltweit häufigste bakterielle Infektion. In unseren Breitengraden sind ca. 20% der Personen unter 40 Jahren betroffen, ab 60 Jahren ist es sogar jeder zweite.

Übertragbar ist der Keim durch Mund-zu-Mund-Kontakt, sowie über verunreinigte Lebensmittel oder Wasser. Auch Katze und Hund können Überträger sein.

Typischerweise kann diese Infektion mit Magendrücken, Blähungen, Sodbrennen oder gehäuften Durchfällen einhergehen, führt der Keim doch zu Entzündungen der Magen- bzw. Darmschleimhaut, und auch Geschwüre können durch ihn verursacht werden.

Weitere Informationen :

http://www.diagnoseklinik-muenchen.de/helicobacter-atemtest_be.php?gclid=CLaogtL_y50CFeZr4wodG0AitA

Vielleicht hast du ja auch ein Problem mit deinem Magen. Mundgeruch kann auch entstehen, wenn die Magenschleimhäute entzündet sind. Meistens hat Mundgeruch eine Ursache. Du kannst das ja mal bei einem Arzt abklären lassen.

Ich kann den beiden nur beipflichten, oft sind Magenprobleme dafür verantwortlich.

Verwendest du beim Zähneputzen eine Zungenbürste? Das wäre noch so ein Tipp, der manchmal Wunder wirken kann. In der Zunge lagern sich Gerüche wie in einem Schwamm an, manchmal liegt es schon daran.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?