Was hilft gegen meinen Infekt... schon seit 2 Wochen außer Gefecht gesetzt!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hattest offensichtlich eine schwere Infektion, sonst hätte der Arzt dir kein Antibiotikum gegeben. Das bleibt nicht in den Kleidern hängen und die Auswirkungen der Medikamente auch nicht. Und dass du kein richtiges Fieber hattest, hat das ganze wahrscheinlich in die Länge gezogen. Jetzt nach 2 Wochen sollte es aber langsam aufwärts gehen, hab ein bisschen Geduld und lass es langsam angehen mit einem kurzen Spaziergang, den du jeden Tag ein bisschen ausdehnen kannst. Gute Besserung, das wird schon wieder!

Stark geschwollene Mandeln, schmerzen bis zum "weinen" und nichts hilft

Hallo, mein Burder (8) hat ein, im wahrsten Sinne des Wortes, ein dickes Problem.

Er war jetzt 2 Mal beim Arzt und hat beim ersten Besuch bekam er ein Antibiotika das nach 2 Tagen nichts bewirkt hat. Aus Sorgen war er gestern noch einmal beim Arzt, dieser war schwer erstaunt das dass Antibiotika nichts, aber wirklich nichts, bewirkt hat. Sein Hals ist sogar noch ein bisschen dicker geworden.

Nun bekam er ein anderes Antibiotika was er nun 1 Tag lang nimmt und es zeigt sich noch immer keine Besserung, stattdessen kam er grade "weinend" nach unten und klagte anscheind über extreme Halsschmerzen. Nun bekommt er eine heiße Zitrone, jetzt scheint es ihm nicht mehr so zu schmerzen.

Der Arzt sagte das er Freitag nochmal nachschauen will aber jetzt meine Frage: Was kann das sein? Solch eine extreme Mandelentzündung? Man sieht die Schwellung sogar von außen, gibt es vielleicht eine Krankheit die einer Mandelentzündung zum verwechseln ähnelt?

Ich habe sowas echt noch nie gesehen, habe meine Mandeln allerdings mit 12 verloren weil sie bei mir immer dick waren, aber so heftig... das macht mir schon Angst. Achso, außerdem hat er zwischendurch auch Fieber.

Ich tippe das unser Doktor ihn Morgen möglicherweise zum HNO schickt, aber was soll man solange machen? Dem geht's richtig schlecht.

...zur Frage

grippaler infekt,,antibiotika

hallo ihr lieben, ich war vor 2 wochen beim arzt,und habe für husten mit auswurf amoxi 1000 bekommen. musste erst 3 tage 3x tgl 1 einnehmen,und den rest 2 x tgl 1. husten ging auch weg,habe antibiotika bist mittwoch genommen,donnerstag spürte ich kratzen im hals,bekam schüttelfrost und abends tempratur.freitags war husten mit auswurf da,gelenkschmerzen,ohrenweh.sonntag tat mir vom husten /teils schon ohne auswurf,hatte bronchicum genommen/der hals schon weh. bin gestern noch mal zum arzt,und er verschrieb mir ein neues antibiotika,welches ich nicht vertrug,bekam hitzewallungen /dieses half aber super!!/.......heute angerufen und mit ihm gesprochen,er verschrieb mir direkt ein neus roxi 150 1a pharma,soll ich 2 xtgl 1 nehmen.habe heute direkt eine genommen. jetzt gerade messe ich temperatur,und bin bei 37,7 grad,vorhin noch bei 37,1 grad..... meine entzündungswerte sind zwar ein wenig erhöht (donnerstag war blutabnahme) aber die sinkwerte?? waren super,und auch alle anderen werte waren tipp topp in ordnung. nehme nun noch zusätzlich acc und bronchicum lutschpastillen,hoffe es wirkt. ist es schlimm,wenn meine temperatur wieder steigt,oder sollte ich mich morgen wieder beim arzt melden? danke lg

...zur Frage

Warum habe ich seit einem Jahr ständig wechselnde Schmerzen im Hals/Rachen?

Hallo

Wo fang ich an? Vor einem Jahr hatte ich eine Art Fremdkörpergefühl im Hals. Dies war nach einer Woche von allein weg. 4 Wochen später hatte ich über den Zeitraum von 2 Wochen extreme Halsschmerzen. Arzt meine Seitenstrangangina. Antibiotikum half. Nach 14 Tagen waren Schmerzen wieder da. Wieder Antibiotika. Half einige Tage. Seitdem kam es und ging es wieder.

Vor 4 Wochen hatte ich es wieder, aber diesmal so heftig, das Arzt mir Antibiotika verschrieben hatte und meinte, es geht gerade rum.

Nach 2 Tagen war es weg, Antibiotika aber die ganzen 10 Tage genommen.

2 Tage nach Ende kamen die Schmerzen wieder, bis heute, aber ich bekomme eine Macke, weil mal die linke Halsseite weh tut, am nächsten Morgen der Kiefer oben, dann hab ich das Gefühl mal, als müsste ich mich dauernd übergeben. Die Schmerzen wechseln halt völlig den Ort.

Nun trau ich mich aber nicht mehr zum Arzt, da ich mich dort nicht mehr ernstgenommem fühle.

Was kann das sein.

Das ist keine Lebensqualität, wenn man nur auf der Suche nach Eiswürfeln zum lutschen ist oder Sonstwas probiert.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Trotz guten Blutwerten krank

Guten Tag, ich bin schon seit längerem wegen einem Virus Infekt krank, nach einer Woche kam noch eine Angina hinzu wo ich Antibiotika bekommen habe. Nach einer Woche Antibiotika war die Angina wieder weg die Virus Erkrankung aber noch nicht. Blutwerte wurden dann angeschaut in dem die Leberwerte erhöht waren, hab jetzt keine genauen Daten ansonst vorliegen, es wurde gesagt das das eben noch vom Virus Infekt kommt. Zwei Wochen später fühle mich immer noch nicht besser, Halsschmerzen, trockner Husten, Nase immer wieder zu, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme. Erneut wurden Blutwerte gemacht in den wohl alles i.O. laut Arzt ist. Hab diese ebenfalls nicht vorliegen. Somit quäle ich mich damit jetzt schon 5 Wochen rum und ich hab weder ein ergebnis noch eine besserung.

MfG

...zur Frage

Schluckbeschwerden seit Wochen und Engegefühl?

Wie schon oben beschrieben kämpfe ich mit monatelangen Schluckbeschwerden. Anfang November fing es an. Innerhalb 4 Stunden hatte ich wahnsinnige Halsschmerzen und konnte kaum schlucken. Bin sofort zum Arzt. Der verschrieb mir Antibiotika und danach war auch alles wieder Tip Top. Anfang Januar begann dann das Engegefühl im Hals. Keine Halsschmerzen, keine schluckbeschwerden. Aber enge. Das Engegefühl ist wieder weg. Aber schluckbeschwerden. Es hört einfach nicht auf. Beim essen und beim trocken schlucken, während des trinken habe ich keine Probleme. Es ist mittlerweile sehr anstrengend. Bei einem hno war ich natürlich schon, der schaute kurz rein in den Hals und meinte "alles okay"... Hat jemand einen Rat? Ich weiß nicht mehr weiter! Glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?