Was hilft gegen juckende, trockende und brennende Augen?

8 Antworten

Mache öfter eine Pause, mindestens aller Stunden. Lockere und bewege deine Schultern und mache ein paar Atemübungen. Atme tief ein und strecke dich dabei zur Decke und rolle beim Ausatmen vom Kopf her ab bis der Oberkörper nach unten hängt, beim Einatmen wieder aufrichten. Wenn du merkst, dass die Augen anfangen zu brennen mache kurz Augenübungen. Stelle dir die Uhr vor und bewege die Augen im Fünfminutentakt im Uhrzeigersinn. Dann schräg nach oben schauen und dann schräg nach unten, viel blinzeln, ein Ziel in der Ferne fixieren und nicht blinzeln, dann wieder viel blinzeln. Zum Schluss die Hände reiben und über die Augen legen.

Also ich habe über 35 Jahre am Computer gearbeitet, davon 30 am Bildschirm, ein Brennen der Augen hatte ich nie, da ich jede Stunde beim intensiven Arbeiten eine 10 Minütige Pause vom Bildschirm gemacht habe, Ausserdem solltest du öfter mal ganz bewusst mit den Augen blinzeln und weit in die Ferne sehen. Man kann sich das anerziehen.

Du brauchst wenn du es so machst wie ich keine Augentropfen, wenn deine Augen müde sind, kannst du deine hohle Hand auf das Auge legen, du merkst dann das es warm wird, das entspannt das Auge.

Gruß Mahut

Das mit den Hausmitteln ist so eine Sache; allein schon, weil Du Dir im Büro nicht ständig z.B. Teebeutel auflegen kannst. Pausen wirst Du auch nciht dauernd machen können. Interessant wäre es übrigens, zu wissen, wie hoch die Raumfeuchtigkeit bei Euch ist. eine richtige Raumfeuchtigkeit wäre wahrscheinlich das natürlichste Mittel. Zum Arzt solltest Du auf jeden Fall gehen, weil Du durch ständig trockene Augen auch Deine Augenoberfläche beschädigen kannst. Das kann der Arzt aber beurteilen. Falls er Dir zu Augentropfen rät und weil Du die selbst bezahlen mußt, gebe ich Dir gerne den Rat, "Artelac Nighttime-Gel" (früher "Liposic") zu benutzen. Augenärzte neigen leider oft dazu, einem teure Produkte zu empfehlen. Artelac ist gut, reicht lange und ist preisgünstig. Mein Augenarzt hatte es mir empfohlen und ich benutze es seit Jahren. https://www.medikamente-per-klick.de/keywordsearch/~sortBy=default

Habe trockene Lippen, dickes Ohrläppchen, schlafe schlecht...?

.... bin immer müde, manchmal Sodbrennen, manchmal jucken meine Augen, heute sind noch Blähungen dazugekommen.

Und alles was ich tun kann, ist die Symptome zu bekämpfen. Gegen juckende Augen habe ich Augentropfen, die mir helfen. Am nächsten oder übernächsten Tag ist meistens wieder alles gut. Bei trockenen Lippen benutze ich ganz fett Blistex. Das dicke Ohrläppchen ist jetzt neu, hatte ich noch nie und gegen den schlechten Schlaf kann ich leider nichts machen. Schlaftabletten zu benutzen finde ich nicht gut.

Aber ist das alles nicht komisch? Manchmal tauchen die Symptome gar nicht auf, manchmal alle zusammen... Bin ich krank? Die Blutwerte waren in Ordnung. Arzt meinte, nur erhöhte Leberwerte. Bin männlich, 24 Jahre alt und fühle mich wie ein Greis =(

...zur Frage

Tränende Augen - Erhöhter Augendruck?

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit fällt mir auf, dass meine Augen irgendwie empfindlicher geworden sind. Ich bin viel an der frischen Luft (Spazieren gehen, Fahrrad fahren) sitze aber gleichzeitig berufsbedingt viel vorm Computer. Mir ist klar, dass die Arbeit am PC nicht besonders gut für die Augen ist, versuche es aber so gut wie möglich auszugleichen. (Übungen, kleine Pausen)

Die Empfindlichkeit äußert sich so, dass meine Augen wiklich oft einfach anfangen zu tränen. Vor allem wenn ich von draußen nach drinnen komme sieht es aus als würde ich weinen ;-)

Meine Frage ist jetzt, ob es bei mir an trockenen Augen liegen könnte und ob ich mir Augentropfen besorgen soll. Liegt das an der trocknen Luft der Jahreszeit? Oder sollte ich das ganze mal beim Augenarzt überprüfen lassen, soweit ich weiß hat meine Mutter einen erhöhten Augendruck, könnte das auch (erblich) bei mir der Fall sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?