Was hilft gegen Hyperhidrose?

3 Antworten

ganz einfach und recht günstig zum Ausprobieren:

http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Vegetative Störungen, wie Hypotonie (niedriger Blutdruck mit unzureichender Durchblutung), Hypothermie (Unterkühlung) und Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion) [7, 9]

vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Hallo!Abklären:Schilddrüse-Hormone-Fieber-Medikamente-Belastung! Selbsthilfe: Waschen verhindert den Schweißgeruch-Salbeitee hemmt die Schweißproduktion-bei Angstschweiß versuchen sich zu entspannen-Deos die den Schweißgeruch überdecken und bakterien abtöten-schweißhemmende Mittel(Anti-Transpirantien)soll man nur bei sehr starker Schweißproduktion verwenden weil sie Metallsalze enthalten (Hautreizungen)! Behandlung: Medikamente die das sympathische Nervensystem blockieren(Anticholinergika wie Atropin).Hat aber viele Nebenwirkungen(Mundtrockenheit,Sehstörung)! Dann kann man die Schweißdrüsen noch operativ entfernen! man durchtrennt die nerven die die Schweißdrüsen anregen.Nebenwirkungen und Risiken dieses Eingriffes sollen aber so groß sein,dass man den möglichen Nutzen genau abwägen sollte!!! LG A.H

Es gibt eine Vielzahl von Therapiemethoden bei Hyperhidrose. Leider ist nicht jede Therapie im Einzelfall wirksam. Meiner Ansicht nach kann das aber nur ein Arzt (zum Beispiel ein Internist oder Dermatologe) wirklich abklären. Von Mitteln, die auf die Haut aufgetragen werden, über Medikamente bis hin zu Operationen ist da eigentlich alles denkbar. Schau mal zum Beispiel auf diesen Überblick http://www.stark-gegen-schwitzen.de/therapiemoeglichkeiten-bei-hyperhidrose-im-vergleich

Was hilft bei Birkenpollen an Medikamente?

Hallo gerade sind die Birkenpollen ganz aktiv und ich habe einen Heuschnupfen. Welche Medikamente helfen bei Birkenpollenallergie?

...zur Frage

Suiziddrohungen ernst nehmen?

In der Disco war ein Mädchen, das wollte sich umbringen, weil es Liebeskummer hatte. Wir hatten versucht sie zu beruhigen und es schien, als wäre es gelungen. Aber wie soll es weiter gehen? Kann man so einen Menschen ohne Aufsicht lassen oder muss man jederzeit damit rechnen, dass er es doch noch tut? Wie kann man so einem armen Ding helfen?

...zur Frage

Wie hoch ist das Fußpilzrisiko bei Leihschuhen?

Ich war kürzlich Bowlen und musste dort auch die Leih-Bowlingschuhe anziehen. Man kann ja davon ausgehen, dass diese Schuhe schon von sehr vielen Menschen getragen wurden. Wie hoch ist denn das Risiko sich da einen Fußpilz zu holen? Reichen die Strümpfe als Schutz aus?

...zur Frage

Haben Viel-Grübler ein höheres Risiko an einem Tumor zu erkranken?

Es gibt ja Menschen, die grübeln ständig vor sich hin, machen sich Sorgen, denken nach. Die haben natürlich auch nicht so viel Lebensfreude, wie andere. Da Krebs, so hörte ich, doch auch eine Krankheit der Psyche ist, würde es mich interessieren, ob solche Menschen unter einem höheren Krebsrisiko leiden, vielleicht sogar an einem Hirntumor erkranken könnten?

...zur Frage

Was hilft bei innerer Unruhe?

Gibt es pflanzliche Medikamente, die man bei innerer Unruhe nehmen kann? Was kann man sonst noch dagegen tun?

...zur Frage

Schwitzen auch wenn mir gar nicht warm ist...

Hallo! In den letzten Wochen/Monaten habe ich eine seltsame Beobachtung gemacht. Ich bin ganz oft schweißnass unter den Armen, auch wenn ich gar nicht geschwitzt habe, wenn mir gar nicht warm ist. Manchmal sogar obwohl ich friere. Und wenn ich schwitze, dann sind die Ränder unter den Armen noch größer.

Das ist mir doch recht unangenehm und ich achte bei der Kleiderwahl schon darauf, Farben anzuziehen, bei denen diese Schweißflecken nicht so auffallen (z.B. dunkle Farben).

Ich habe schon verschiedene Deos ausprobiert, auch solche, die anpreisen, man würde damit 24 oder 48 Stunden trocken bleiben. Oder solche die angeblich eine Bildung von Schweißrändern unterdrücken. Ich habe mir auch die Achseln rasiert. Aber irgendwie hilft da nichts. Zum Glück riecht es wenigstens nicht...

Wodurch kann sowas denn kommen? Hat da jemand eine Idee?

Kann das eventuell mit Medikamenten zusammenhängen, die ich nehmen muss (Valoron ret. 50/4mg, Pantoprazol 20 mg (seit Sept., vorher Omeprazol), Amitriptylin 10 mg, bei Bedarf Vomex)? Können das Nebenwirkungen sein, auch wenn ich die Medikamente schon länger nehme?

Und was kann ich tun - außer ggf. das Medikament wechseln, wenn es davon kommen sollte?

Für einen guten Rat wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?