Was hilft gegen diese verdammten Halsschmerzen?

5 Antworten

Mir helfen immer mit Mallebrin gurgeln, das bekommst du in der Apotheke, damit bist du fast von heute auf Morgen die Halsweh los.

Also gegen Halsschmerzen hilft akut eigentlich recht viel.

Wickel: Auch wenn sie recht verpöhnt sind - Wickel wirken wahre Wunder. Vor allem im Kalt-Warm-Wechsel sorgen sie für ein schnelles ausschwitzen der Bakterien

Viel (Tee) trinken: Auch das hilft. Denn bei Halsschmerzen liegt in der Regel eine Reizung der Bronchen vor. Viel Flüssigkeit (ohne Zucker) hilft hier, denn es beruhigt. Besonders empfehlenswert: Kamille, Pfefferminz und Brenessel

Morgens und Abends zudem Gurgeln - so werden Bakterien gelöst

Quelle: Eigene Erfahrungen und http://www.gesunde-hausmittel.de/halsschmerzen

Viel Glück!

40

Anmerkung zu den WIckeln:

Kalte wärmeentziehende Wickel (such mal danach) sind eigentlich besser, um den Schmerz herauszuziehen bei Infekten.

0

Bei mir hilft es ganz gut, wenn ich mit Salbeitee gurgele, denn der Geschmack ist nicht jedermanns Sache. Wenn Du ihn also nicht trinken willst, versuche es mal so.

Jeden Tag einen Apfel - ist die Sorte egal?

Jeden Tag einen Apfel zu essen soll ja sehr gesund sein. Ist es egal, welche Apfelsorte ich nehme? Kann ich auch die billigeren vom Supermarkt nehmen, oder müssen es doch die vom Bio-Bauern sein?

...zur Frage

Milch für Kinder - ja oder nein?

Man hört immer wieder die Milch sei für Kinder ein gutes und gesundes Nahrungsmittel, dann liest man wieder, das sei ungesund. Wie haltet Ihr das, trinkt Ihr Milch und gebt sie den Kindern oder nicht?

...zur Frage

Durchfall - was hilft noch?

Hallo Ihr Lieben,

sorry für die vielen Fragen und das ich schon wieder nerven muss. Es geht wie fast immer um meine Mutter.

Letzte Woche Mittwoch klagte sie über Durchfall. Habe ihr dann eine Möhrensuppe nach Moro gekocht. Es wurde besser, so dass sie Freitag normale Nahrung zu sich nahm. Am Samstag klagte sie über heftige Halsschmerzen. Habe ihr dann Dolodobendan gegeben zum Lutschen. So richtig in Ordnung war ihr Stuhlgang immer noch nicht. Nachts kam oft Stuhl mit beim Wasser lassen, war aber nicht so dünn, das man von Durchfall sprechen könnte.

Montag Abend war ich zum Hausarzt. Sagte ihm, das sich momentan die Beschwerden fast täglich abwechseln. Das Nachts oft Stuhl mit abgeht, soll normal sein eine Art Inkontinenz. Für die Gelenkschmerzen soll sie Novalgin nehmen, weil Ibuflam wohl auf die Nieren geht wenn. Diese hatte ich noch zu Hause wegen Rückenschmerzen. Zu den Halsschmerzen sagte er nichts weiter, nur das sie weg sein müssen, wenn er gegen Grippe impft. Nächste Woche kommt er zum Hausbesuch. Da der Urin grenzwertig war und noch kein Antibiotikum notwendig, habe ich ihr aus der Apotheke was pflanzliches geholt.

Gestern Abend habe ich ihr wieder eine Möhrensuppe gekocht und dachte, das eine heiße Milch mit Honig gegen die Halsschmerzen hilft. Mein Fehler, denn in der Nacht wurde der Durchfall schlimmer. Nun habe ich ihr heute morgen die Möhrensuppe gegeben, Mittag geriebener Apfel, Zwieback und Kamillentee. Heute Abend dann ev. Haferschleimsuppe und etwas pürierte Banane.

Fest steht, das weder Durchfall noch Halsschmerzen besser werden. Habt ihr noch andere hilfreiche Tips, wie ich das ganze endlich in den Griff bekomme?? Danke für jede Antwort und liebe Grüße

Eines habe ich noch vergessen. Perenterol habe ich ihr noch gegeben.

...zur Frage

Müssen durchtrennte Strecksehnen der letzten 4 Zehen auch genäht werden?

Also die letzten vier Zehen haben ja keine Funktion, wäre es da nicht egal, ob die Sehnen durchtrennt sind oder nicht?

LG

...zur Frage

Zahnarzt Notdienst

Hallo meine Lieben,

Folgendes : Ich hab jetzt seit Tagen tierische schmerzen. Ich nehme an, dass die Weisheitszähne entfernt werden müssen. Termin habe ich erst Dienstag. Meine Ärztin meinte aber, ich solle zum Notdienst, bevor Ich mich rumquäle. Denn ich kann mich nicht mit Ibus vollballern, da ich im dritten Monat Schwanger bin. So, hatte beim Notdienst angerufen, die meinten sie wären nicht für mich zuständig und haben mich zum zuständigen weitergeleitet. Der hatte aber nur von 10-11uhr auf (Anrufbeantworter). Was mache Ich jetzt? Mein Bruder meinte, wir fahren nachher einfach zum ersteren und die müssen mich behandeln, ob sie wollen oder nicht. Da es echt ein Notfall ist und die Schmerzen unerträglich sind ( gehen auch schon zum Ohr hinüber) Jetzt meine Frage : Müssen die mich behandeln oder können sie mich tatsächlich wieder nach hause schicken?

Liebe Grüße und schonmal vielen Dank im voraus für eure Antworten :)

...zur Frage

Kneipp immer noch gutes Methode?

Hallo nochmal,

ich habe nun von einem Bekannten gehört, dass er mal so eine Kneipp-Kur gemacht hat. Ich zögere ja noch etwas, mich damit zu befassen - geht doch hauptsächlich um kaltes Wasser, oder?

Wisst Ihr da etwas drüber? Hat jemand in diesem Bereich Erfahrungen sammeln können?

Lieben Dank Bernd

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?