was hilft gegen der schmerzen der gehörgangsentzündung

2 Antworten

Bloß keine Watte in die Ohren! Die bildet einen wunderbare Nährboden für die Bakterien! Auf jeden Fall zum Arzt! Das geht nicht einfach von alleine weg. Meist gibt es erstmal für ein paar Tage einen Salbenstreifen ins Ohr, also einen in Kortison getränkten Mullstreifen. Danach dann die Ohrentropfen, oder je nach Stärke der Entzündung, ein Antibiotikum. Wichtig ist das Ohr trocken zu halten, damit sich die Bakterien nicht vermehren können. Gegen die Schmerzen helfen Kälte und Ibuprofen. Letzteres ist nicht nur ein Schmerzmittel, sondern auch ein Entzündungshemmer. Jetzt heißt es nur noch geduldig abwarten und hoffen, dass die Entzündung schnell abklingt :-)

Hallo,

aus eigener Erfahrung: Je nachdem, wie weit der Gehörgang zuschwillt, sind die Schmerzen bei einer Gehörgangsentzündung (otitis externa) extrem stark.

---> HNO-Arzt?

---> Gegen die Schmerzen:

  • Ohr kühlen (z. B. mit einer Kühlmanschette, oder, falls nicht vorhanden, etwas Kaltem aus dem Kühlschrank/Tuch darum wickeln)

  • Medikamente. Versuche es mit Paracetamol (1-2 Tbl., ausreichend Flüssigkeit dazu trinken) oder, falls vorrätig, mit Novalgin (20-30 Tropfen bzw. 1 Tbl.)

und trotz der Schmerzen: nicht überdosieren!!!

Unbedingt daran denken: bis die Wirkung eintritt, können 45 min vergehen).

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?