Was hilft erstmal bei Allergie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Tipps, die hier niedergeschrieben wurden, sind soweit korrekt.

Aber wenn dich einfach nur die Allergie-Symtome nerven, dann geh in die Apotheke und lass dir ein Anti-Histaminikum geben.

Ich habe hier zu Hause das Cetirizin liegen. Wenn es schlimm kommt ... Zitat :

Cetirizin HEXAL® bei Allergien Bei Allergie, z. B. Heuschnupfen und Juckreiz Wirkstoff: Cetirizin

Zitatende.

Gegen den Juckreiz auf der Haut kannst du Fenestil nehmen oder Anaesthesin-Salbe

Lass dich in der Apotheke beraten.

Hallo Florili, ich kann den Ratschlag zum Arzt zu gehen nur bestätigen. Die einzige andere Möglichkeit Ruhe von einer Allergie zu bekommen ist, das Allergen zu vermeiden, was bei einer Pollenallergie ganz schön schwierig ist. Ich denke das du dich ja schließlich nicht in der Wohnung einschließen willst, alle Fenster und Türen geschlossen halten willst und nicht vor die Tür gehen möchtest. Es gibt immer wieder "Hausmittel" die im Internet angepriesen werden, welche aber nach persönlicher Erfahrung nicht wirklich gut helfen. Kannst natürlich selber mal versuchen, vielleicht haste da mehr glück als ich. Hier ist eine Seite mit Tipps die dir vielleicht weiterhelfen: http://www.gesunde-hausmittel.de/allergien Viel Glück und Gute Besserung

In der Apotheke gibt es verschiedene leichte Allergie-Medikamente. Cetirizin kann gut eingenommen werden und ist normalerweise gut verträglich. Das könntest du sogar über einen längeren Zeitraum hinweg einnehmen. Klar, der Arzt freut sich, wenn du kommst, aber so richtig was machen kann er doch bei einer Allergie eh nicht. Er kann dir Cortison spritzen, aber das ist auch nicht jedermanns Sache.

Ich würde mich erkundigen welche Nahrungsmittel viel Histamin enthalten und zusätzlich zur Allergie-Behandlung die Nahrungsmittel meiden, in denen viel Histamin enthalten ist. Das ist zum Beispiel Rotwein, lange gereifte Lebensmittel wie Sauerkraut, Essig, Glutamate, Zitrusfrüchte, Fleisch, Fisch, Wurst, lange gereifter Käse, Tomaten, Auberginen, Alkohol ganz generell, Backwaren in denen Hefe enthalten ist und auf keinen Fall Aspirin nehmen.

Dazu müßte man wissen was für eine Allergie Du hast...welche Körperteile betroffen sind.

Ganz allgemein, wenn Du vom Arztbesuch und einer teuren und zeitaufwändigen Hyposensibilisierung absehen willst kenne ich den Hollunder der sehr gute Wirkung beio Allergien zeigt. Recherchier mal selber..ich muß jetzt Mittagessen;)

Balsam 28.04.2012, 14:24

**Holunder ** Familie: Geißblattgewächse ( Caprifoliaceae )

Bezeichnung: Der schwarze Holunder ( lat. Sambucus nigra ) wird im Volksmund auch Holder, Holderbusch, Holderstock, Holler, Fliederbusch und Kissekenbaum genannt.

Beschreibung: Die Pflanze kommt sowohl in Baum- als auch in Strauchform vor und wird 7-10 m hoch. Die jungen Zweige sind grün, die älteren graubraun und rissig. Die weißen Blüten stehen Doldenartig (Trugdolden).

Verbreitung: Der schwarze Holunder ist in Europa heimisch. Man findet ihn in den gemäßigten Klimazonen vor allem an Flüssen, Schluchten und Hecken.

Inhaltsstoffe: Die Blüten enthalten Flavonoide, Triterpene, Sterine. Die Beeren enthalten Vitamine A,C und Anthocyane.

Medizinische Wirkung: Holunderblüten wirken schweißtreibend und entzündungs- hemmend. Holunder wird deshalb bei Fieber, Erkältungen, Husten, Katarrh und Allergien verwendet. Des weiteren findet er Anwendung bei Arthritis, Heuschnupfen, Candidamykose und Ohrenschmerzen. Holunderbeeren werden bei Rheuma, Rotlauf und bei Durchfall eingesetzt.

Warnung: Die Verwendung frischer Holunder- blüten führt zu Hautreizung.

Heilkräuter - Rezept - Tip

Anwendung in der Naturheilkunde: Holunder wird als Blatt-Tee zur Blutreinigung verwendet. Der Blüten-Tee wird bei Erkältung und Blasenerkrankungen eingesetzt. Blattauflagen werden bei müden Augen und Bindehautentzündung angewandt.

Sammelgut: Blätter, Beeren und Blüten Zeit: April- Oktober

Teeherstellung: 2g Blätter (5g Blüten) auf eine Tasse Wasser geben und 10 min aufkochen.

Auflagen: Auf jedes Auge 1 Kompresse, getränkt mit Holunderaufguß, legen. ( 50g Blüten auf 1l kochendes Wasser geben und 15 min ziehen lassen, dann filtern.

Kompressen: Man stellt nach obigen Rezept einen starken Holunderblütentee her, siebt diesen und verwendet den Absud für Bäder und Kompressen.

0

Hallo, also bei mir haben die meisten Hausmittel nicht geholfen. Laserbehandlung haben mir dann geholfen meist symptomfrei durch die Zeit zu kommen. Konnte diese mit einem Gerät, das ich mir damals gekauft habe, selbst zu Hause durchführen. Das Gerät hieß entDr. und die Behandlungen waren völlig schmerzfrei und hatten keine Nebenwirkungen.

Viel Glück und gute Besserung

Was möchtest Du wissen?