Was hilft bei Schulstress?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig gegen Stress ist immer die Planung. In der Planung sollte unbedingt Entspannung eingeplant werden, das kann ein kurzer Aufenthalt im Freien sein, Atemübungen am offenen Fenster, ein paar Gymnastikübungen und man braucht nicht mehr als 10 Minuten am Stück. Wenn sie gern Musik macht, kann das auch eine entspannende Wirkung haben. Es ist nicht so sehr wichtig, was sie alles macht und wieviel freie Minuten sie am Stück hat, sondern wie sie sich die Zeit einteilt, wieviel Spaß sie hat und wie sie sich zwischendurch entspannen kann.

Hallo! Heutzutage ist es wirklich häufig so, dass der Terminkalender unserer Kinder fast überfüllter ist als der von uns Erwachsenen. Bei meiner Tochter ist es ähnlich, aber sie wollte es von sich aus so. Das kommt aber auch auf das jeweilige Kind an. Es gibt Kinder, die benötigen eher Ruhe, andere brauchen viel Abwechslung, das sollte man dann individuell abwägen. Eventuell könnt ihr mit dem Mädchen vereinbaren, ob es besser wäre, einen Nachmittagstermin wegfallen zu lassen. Es gibt als Alternative aber auch sehr gute Entspannungskurse( auch für Kinder), vielleicht wäre das etwas für das Mädchen. Auf jeden Fall solltet ihr etwas ändern, denn wenn sie kurz vor dem Burn Out steht, ist das auf Dauer sehr schädlich für sie.

Bekanntlich hilft Sport gegen Stress. Deine Nicht sollte also lieber zum Sport gehen, als in die Musikschule, damit sie nicht noch mehr Stress neben der Schule hat, indem sie ihre Stücke üben muss. Der Terminkalender sollte möglichst ausgedünnt werden und Termine,m wenn mögloch auch mal gestrichen werden, damit sich die Kleine auchmal ausruhen kann. Eine ausgeglichene Work-Life-Balance sollte früh erlernt werden.

Wenn sie gern Musik macht, kann man es nicht einfach durch Sport ersetzen, das würde sie noch mehr unter Druck setzen.

0

Was möchtest Du wissen?