Was hilft bei schmerzenden Milchzähnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt so kleine Hömophatische Kügelchen in der Apotheke die die kleinen im Mund zergehen lassen, die wirken dann schmerzlindernd/beteubend, sind völlig ungefährlich da sie auf zuckerbasis hergestellt sind. Dann gibts noch eine Art salbe die dann die Stelle beteubt aber davon halt ich nichts, haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Kügelchen da der Beissring bei uns auch nicht wirklich half.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben Gel gibt es auch noch Globuli. In der Apotheke kann man dich sicher beraten, was noch alles in Frage käme. Leider ist das mit dem Zahnen schon eine schwierige Zeit, nicht nur für das Baby, auch für die Mutter. Trotzdem bitte dem kleinen Wonneproppen immer etwas zu kauen geben, das beschleunigt den Durchbruch der Zähnchen auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meinem Sohn damals eine Bernsteinkette um den Hals gehängt. Bernstein soll eine beruhigende Wirkung haben und somit den Kleinen beim Zahnen und den Schmerzen helfen. Muss man ein wenig dran glauben. Ich tu´s und so hat es bei meinem Sohn geholfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
evistie 25.05.2011, 17:48

Da hast Du aber Glück gehabt, daß Dein Kind nicht mit dieser Kette irgendwo hängen geblieben ist und sich die Luft abgeschnitten hat. :o/

0

Es gibt so ein gel in der aboteke was man trauf schmieren bei meine cousine hat es gut geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Nachbarin gibt ihrem zahnenden Sohn Osanit Kügelchen (aus der Apotheke). Sie hat mir gesagt, dass ihm diese hömopathische Behandlung sehr gut tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?