Was hilft bei Magenprobleme?

5 Antworten

Du sagst"manchmal"! Je saurer der Mageninhalt,desto stärker sind die Beschwerden in der Speiseröhre.Daher solltest Du beachten,dass einige Lebens-und Genussmittel die Produktion von Magensäure stark stimulieren. Solche "SÄURELOCKER" sind fettreiche Mahlzeiten,scharf gewürzte Speisen,Süßigkeiten,saure und/oder kohlensäurehaltige Getränke(Fruchtsaft,Sekt) und Genussmittel wie Kaffee,Nikotin und Alkohol!Außerdem ist auch der Umfang einer Mahlzeit entscheidend:je größer diese ist,desto mehr Säure produzierst Du!Auch Stress und Nervösität können "auf den Magen schlagen"und die Säureproduktion ankurbeln!Versuche "5" kleine, anstatt "5" große Mahlzeiten pro Tag zu Dir zu nehmen.Vor allem das Abendessen sollte nicht zu üppig ausfallen.Vermeide die "Säurelocker"!Nehme Dir Zeit zum Essen und Trinken(kein Stress und Nervösität)! Versuche eine Entspannungstechnik zu erlernen(Autogenes Training,Progressive Muskelentspannung)! Unterstützend wirken Arzneimittel mit Kamillenblüten oder Süßholzwurzel,weil sie die Entzündungen an der Schleimhaut der Speiseröhre lindern können! Gute Besserung!LG

Ich empfehle Nahrungsmittel mit niedrigem glykämischen Index. Also keine Weißmehlprodukte, keine kartoffeln, kein Mais, wenig Fett, KEINEN Zucker. Schlechte Kohlenhydrate übersäuern den Magen und den Darm.Wenn möglich, sollten Sie nur Wasser ohne Kohlensäure trinken, pro kg Körpergewicht 0,3L.Wenn Sie gerne Nudeln essen, dann nur Vollkornspagetti und viel Gemüse und Salat, mageres Fleisch oder Fisch. Auch zu wenig Magensäure kann Sodbrennen auslösen. Auch eine bestehende Unterfunktion der Schilddrüse kann daran schuld sein.

Ich empfehle Lebensmittel mit niedrigem glykämischem Index. Keine Weißmehlprodukte, keine Kartoffeln, keinen Mais, kein Zucker, wenig Fett. Also nur gute Kohlenhydrate, schlechte Kohlenhydrate übersäuern den Magen und Darm. Wenn möglich nur Wasser ohne Kohlensäure trinken, pro kg Körpergewicht 0,3L. Wenn Sie gerne Nudeln essen, dann nur Vollkornspagetti. Viel Gemüse und Salat.

WAS SIND GUTE KOHLEHYDRATE???

0

Was kann ich nach einem schwerverdaulichen Essen zu mir nehmen?

Ich habe einen sehr empfindlichen Magen und oft nach fettigem und deftigen Essen Bauchschmerzen. Gibt es ein Mittelchen, Hausmittel oder homöopathisch, das ich nach dem Essen zu mir nehmen kann, damit mir das Essen nicht so schwer im Magen liegt? Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Was hilft wenn Magen Antibiotikum nicht verträgt?

Ich nehme grad ein Antibiotikum gegen meine Blasenentzündung. Aber davon wird mir schlecht und ich habe Sodbrennen. Ich nehme es zwar schon zu den Mahlzeiten, aber das hilft nicht. Was kann ich machen? Darf ich was gegen Sodbrennen einnehmen? Und was mache ich gegen die Übelkeit?

...zur Frage

Wie ernähre ich mich bei zuviel Magensäure und Sodbrennen?

Mein Magen produziert zuviel Magensäure und ich habe darum immer Aufstoßen und Sodbrennen, was mir äußerst unangenehm ist. Wie ernähre ich mich am besten, um das zu verhindern?

...zur Frage

Hat man in den beginnenden Wechseljahren vermehrt Sodbrennen nach dem Essen?

Früher hatte ich nur selten Sodbrennen (nur nach besonders fettigem Essen), aber in letzter Zeit nach fast jedem Essen, selbst wenn es nur ein Müsli ohne Zucker ist ... Kann es sein, dass das mit den beginnenden Wechseljahren zusammenhängt? Und kennt wer ein Hausmittel dagegen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Wenn man nicht aufstoßen kann und der Magen drückt

Wie kann man Aufstoßen lernen. Nach jeder Mahlzeit besteht ein Druck im Magen, kann aber nicht aufstoßen, Gibt es da Logopädische Tricks?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?