Was hilft bei Konzentrationsstörungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wesentlicher Ursachenaspekt sehr vieler gesundheitlicher (psychischer, psychosomatischer, körperlicher) Störungen / Erkrankungen ist eine psychische bzw. energetische Störung. Es ist ein Mangel bzw. eine Unausgewogenheit in der Versorgung mit Lebens-Energie. Das wird in der Hauptsache zurückgeführt auf störende Faktoren im (Unter-)Bewußtsein. Möglicherweise sagt Rüdiger Dahlke dazu etwas in seinem Buch "Krankheit als Symbol".

Meine Erkenntnisse - als Nicht-Mediziner und überzeugter Nicht-Wissenschaftler - aus 14 Jahren täglichem Umgang mit psychischen Störungen Erkrankungen gehen dahin, daß alle diese Menschen betroffen sind von Faktoren, die den Fluß der Lebensenergie stören. Wir brauchen diese Lebens-Energie jedoch, um körperlich und seelisch gesund zu bleiben.

Störfaktoren sind alle Formen von Nicht-entspannt-sein, Nicht-gelassen-sein - also alle Formen von Angst und Unsicherheit, von innerem Widerstand, von Begehrlichkeit, von Zuviel-wollen, Kontrollsucht usw.

Die größte Zahl aller Störungen und Krankheiten, die wir in der Zivilisation vorfinden, wachsen und gedeihen auf einem "Nährboden" von geschwächter Lebensenergie und entsprechend geschwächtem Immunsystem. Dieser "Nährboden" ist seit langer Zeit bekannt als "kollektive Neurose" der zivilisierten Gesellschaft - deswegen nenne ich diese Störung auch seit ich sie 1992 an mir selbst entdeckte, "kollektive Zivilisations-Neurose".

Ich empfehle meinen entsprechenden GF-Tipp und einige weitere, zu Streß, Angst, Liebe, Lebens-Energie.

HEILUNG ist in jedem Einzelfall auch unabhängig vom Kollektiv möglich! Es genügt die angemessene Bewußtseinsänderung!

Ich hatte früher selbst viel mit Konzentrationsstörungen und schwachem Gedächtnis zu tun. Das hat sich nach dem Aufdecken und Beheben der oben beschriebenen Mängel wesentlich gebessert.

Es gibt Bachblüten, das ist ein homöopathisches Medikament (Tropfen). Welche genau, weiß ich nicht. Es gibt verschiedene Sorten. Aber lass Dich in der Apotheke beraten, die kennen sich normalerweise damit aus. Der Preis liegt ca. bei 10 Euro

Konzentrationsstörungen könne viele Ursachen haben.

Sobald diese festgestellt wurde, kann man gezielt etwas dagegen tun - die Therapiemöglichkeiten sind da unterschiedlich.

Deshalb ist es sinnvoll, von einem Arzt eine genaue Diagnose gestellt zu bekommen.

WELCHE ursachen können das sein?

0
@8rosinchen

Eine vorübergehende Konzentrationsstörung kann verschiedene Ursachen haben:

Unter- oder Überforderung im Beruf oder Privatleben

Stress und Burnout-Syndrom

Schlafmangel

Alkohol-, Kaffee-, Nikotin- oder Drogenkonsum

Mangelnde Bewegung

Unausgewogene Ernährung (Vitamin- und Mineralstoffmangel, Zuckerüberschuss)

Allergie

Nebenwirkungen von Medikamenten

Nachwirkungen einer Chemotherapie

Außerdem können Konzentrationsstörungen verschiedene organische, psychosomatische oder neurologische Ursachen haben und treten oft als Symptom einer anderen Grunderkrankung, wie beispielsweise Depression, Magersucht und Schilddrüsenüberfunktion, auf.

Bei Frauen kommen Konzentrationsstörungen häufig während der Wechseljahre vor.

Vor allem bei älteren Betroffenen kann eine Konzentrationsstörung Folge einer Störung der Gehirndurchblutung sein, die aufgrund einer Arteriosklerose der Blutgefäße im Gehirn entsteht...

(http://www.onmeda.de/symptome/konzentrationsstoerung.html?p=2)

0

In Asien wird der Reishipilz oder auch Lingzhipilz unter anderem für die Hirnleistung eingenommen. Demenz spielt dort nich so eine große Rolle wie hierzulande. Ich muss schon berufsbedingt den ganzen Tag hochkonzentriert sein und nehme diesen Vitalpilz Ganoderma thaivita lucidum seit einigen Monaten. Ich habe bemerkt, daß meine Konzentration nicht mehr wie sonst nach 4-5 Stunden nachläßt sondern ich nach 9 Stunden Bildschirmarbeit immer noch aufnahmefähig bin und ich nicht so schnell ermüde. Trotzdem: immer wieder Pausen machen, frische Luft schnappen, viel Wasser trinken und ab und zu mal kurz die Augen schließen und innehalten.

Was möchtest Du wissen?