Was hilft bei Fersensporn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte einen oberen Fersensporn, Knochenzellwucherungen an dem Ansatz der Achillessehne, und sie wurden operativ abgetragen, weil ich ständig Blasen und offene Hacken hatte. Allerdings, ist der untere nicht so leicht zu behandeln. Druckentlastungen durch Einlagen helfen schon, operativ ist es sehr schwierig.

Eine Operation ist eigentlich immer der allerletzte Ausweg, denn wenn man diese machen lässt dauert es sehr lange bis alles wieder verheilt ist und man kann nicht ausschließen, dass der Fersensporn wiederkommt bei Überlastung. Am besten erst Mal pausieren, das kann auch ein halbes Jahr dauern bis die Entzündung weg ist und zusätzlich Einlagen tragen, die die Stelle entlasten.

Folgende Möglichkeiten hat der Orthopäde: - Spritzen (entzündungshemmend) - Bestrahlung - Massagen - manuelle Therapie...

Was möchtest Du wissen?