Was hilft bei extrem trockenen Händen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich nehme im Winter immer die Handcreme von Neutrogena, die mit dem blauen Verschluss, sie ist sehr dick von der Konsistenz, zieht aber gut ein und macht die Hände weich. Die kannst Du mehrmals am Tag nehmen oder alle 2-3 Std bei Bedarf.

Du könntest Dir auch eine Creme in der Apotheke kaufen oder dort anrühren lassen die man wie eine Kur anwendet. Wenn Du die Creme aufgetragen hast kannst Du Dir Baumwollhandschuhe anziehen, so kann die Creme besser einwirken.

Baldrian 22.11.2011, 01:56

Danke für den Stern.

0

Von der Firma Weleda: Sanddorn-Handcreme ist sehr gut oder Neutrogena (gibts in der Apotheke) oder Olivenölhandcreme (gibts ebenfalls hochwertige in der Apotheke)

Hallo Silja, im Winter, wenn es richtig kalt ist, bekomme ich auch immer so rauhe Hände und die Haut platzt dann oft sogar auf. Dann schmiere ich abends bevor ich zu Bett gehe die Hände ganz dick mit Panthenolsalbe von Ratiopharm ein, ziehe weiße Baumwollhandschuhe darüber und lasse die Salbe über Nacht richtig schön einziehen. Am Morgen ist dann alles schon wieder viel besser, die Wunden geschlossen und die Hände schön zart.

Hallo Silja. Du kannst mal versuchen deine Hände mit Olivenöl einzureiben dann dir Handschuhe anzuziehen und das mal über Nacht einwirken lassen. Macht die Hände schön weich! Tagsüber solltest du dann mit deine Handcreme die Hände pflegen, oder dir auch in der Apotheke eine andere besorgen, die für sehr trockene Haut geeignet ist.

Was möchtest Du wissen?