Was hilft bei einem Storchenbiss bei Babys?

1 Antwort

Meistens verschwindet er innerhalb der ersten Lebensjahre. Sollte das nicht der Fall sein, hilft eigentlich nur die Medizin. Man kann solche Flecken weg-lasern lassen und, ja nach Grösse, gibt es auch schonende OP-Methoden. Da kann der Hautarzt besser beraten. Wenn das Blutschwämmchen, was der Storchenbiss ja eigentlich nur ist, nicht extrem stört, würde ich nichts daran machen. Jede Art der Entfernung, ob nun Laser oder OP birgt auch Risiken und man möchte doch nicht, das "es" nach einem Eingriff durch Narbenbildung o.ä. mehr auffällt als vorher.

Könnte die Nase gebrochen sein ?

Hallo ihr lieben :)

Ich bin ein kleiner Tollpatsch, muss ich erstmal dazu sagen.

Als ich mir heute die Haare gekämmt habe, bin ich abgerutscht und hab mir mit der Bürste auf Nase gehauen. Es war auch ein ziemlich lautes knacken zu hören, selbst meine Mutter hörte dies und dachte es wäre was runter gefallen - so laut war es.

Es ist und war ein höllischer Schmerz. Dazu habe ich einen starken Druck in der Nase und Stirn sowie starke Kopfschmerzen. Unter den Augen tut es höllisch weh. Die Nase ist auch leicht geschwollen (kann sowas nur schlecht einschätzen) und habe einen kleinen Höcker gekriegt. Darauf ist ein "rötlicher Fleck".

Ich bin schon die ganze Zeit am kühlen, aber der Druck und Schmerz verschwindet nicht :( 

Wenn es nicht besser wird habe ich mir vorgenommen morgen zum Arzt zu gehen. Ich habe aber keine Ahnung zu welchem Arzt ich gehen soll. 

Könnt Ihr mir zufällig helfen?
Was meint ihr dazu verstaucht oder gebrochen?
Was kann ich gegen die Schmerzen tun - außer zu kühlen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?