Was hilft bei chronischem Schnupfen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein chronischer Schnupfen bedeutet, dass die Schleimhäute in der Nase dauerhaft geschädigt sind, d.h. sie sind möglicherweise entzündet und geschwollen. Abhilfe schafft, wenn er Täglich mehrmals die Nase mit Salzwasser spült (1/2 Teelöffel Salz auf eine Tasse warmes Wasser), das lässt die Schleimhäute abschwellen und spült eventuelle Krankheitserreger raus.

Entweder würde ich die Sinupret forte Dragees von Bionorica mal ansetzen.

Ansonsten: Chili macht die Nase frei, scharf essen, gesund und viel natürliches Vitamin C und auch ein Vitamin C Präparat und etwas antibiotisches dazu => Meeretich essen, Meeretich-Tropfen oder Kapseln aus dem Reformhaus.

Du kannst auch mal 2 Prisen Salz, und 2 Prisen Pfeffer durch die Nase saugen. Brennt allerdings stark.

Ab wann gilt man als Notfall?

Ich konnte leider vorübergehend meine Krankenkassenbeiträge nicht zahlen (bin privat versichert) und habe ein Schreiben von meiner Versicherung bekommen, dass ich nur noch Anspruch auf Notfallversorgung habe. Ich kann die ausstehenden Beiträge zum Glück auf Raten zurück zahlen, aber bis die Ausstände abgetragen sind bleibe ich in der Notfallversorgung. Es ist leider alles sehr schwammig formuliert, es heißt bei akuten Erkrankungen bin ich versichert. Aber was genau heißt das? Dass eine harmlose Erkältung nicht drunter fällt vermute ich mal schwer, aber ich renne sowieso nicht wegen jedem Schnupfen zum Arzt, und wenn müsste ich einen Teil wegen des Selbstbehalts ohnehin selbst zahlen. Heißt das dann nur das Vorsorgeuntersuchungen und dergleichen ausgeschlossen sind?

...zur Frage

kommt das vom husten oder doch gallensteine?

hallo, ich habe seit donnerstag dollen husten und bin nur ein bisschen verschnupft, es fing mit gliederschmerzen an, kopfschmerzen (hatte mich ja bei meinem sohn angesteckt). seitdem habe ich immer dollen husten. und auch schüttelfrost und mal werden meine backen und dann nicht. wache immer schweißgebadet auf. heute früh hab ich schon geschwitzt aber nicht mehr so doll. naja immer wenn ich mich bewege, dann friere ich immer gleich. und durch diesen husten tun mir die knochen weh. und dadurch bin ich dann mal wieder total verspannt so dass mir jetzt der nacken wehtut. es ist sooooo nervig mit den husten. es ist ja nur der husten und schnupfen nur ein bisschen. seit heute früh hab ich so ein komischen geschmack im mund und mir war ein bisschen schlecht keine ahnung warum. jetzt geht es. und mit den essen hab ich nicht großen hunger) oder manchmal huste ich so doll, das mir die tränen kommen und als wenn ich mich übergeben müsste. und die seit wo die gallensteine sind merke ich auch was, aber nur wenn ich daran denke. weil wenn ich im bauch drücke tut es überhaupt nicht weh und auf arbeit merke ich nichts. vielleicht weil ich abgelenkt werde??? hab immer totale angst und denke gleich an was schlimmes. wann geht das bloss weg? und kommt das vom husten. hab ja keine dollen schmerzen und schmerzen kann man es auch nicht sagen eher vielleicht muskelkater. aber ist das alles normal? so richtig stuhlgang hatte ich nicht, weil ich ja nicht so großen hunger hatte. ist das auch normal? jetzt merke ich wie mein magen knurrt, hoffentlich kann ich heute richtig essen. ich überlege auch ob das vom darm kommt weil ich deit tagen kein stuhlgang hatte, essen und trinke kann ich ja, ok das hungergefühl ist bestimmt durch den husten ein bisschen komisch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?