Was hilft bei Appetitlosigkeit?

2 Antworten

Hallöchen..ich kenne bei Appetitlosigkeit wenn sonst alles gesund ist die Einnahme von: "Lebertrankapseln" aus der Apotheke! Aber? Und das weiß ich ja nicht ob es bei Dir zutrifft? Solltest Du irgendein,auch rezeptfreies Medikament einnehmen...kann es sein das es auch daher rühren kann! Und was auch viel zu Appetitlosigkeit führen kann ist Deine Umgebung(gibt es evt.irgendetwas was Dir auf den "Magen geschlagen" ist)? Überprüfe es doch alles nochmal?Sollte es aber noch länger anhalten...trotz des Checkes nochmal zum Arzt! Alles Gute!

32

ohne zu essen, können wir viele wochen überleben...ist , so glaube ich kein grund zur sorge, ausser mal hinschauen, warum wir keinen appetit haben...

0

Wacholderbeeren und Imgwer sind Hausmittel, die den Appetit anregen sollen.

Darmbeschwerden seit einem Monat wer kann helfen?

Hallo Leute! Ich stell die Frage nicht zum ersten Mal:

Ich hab seit mehr als einem Monat hellen Stuhlgang bzw. wechselhaft mal durchfall dann hellen harten Stuhlgang (sieht aus wie Babykot ist aber hell), Darmstechen im linken Unterbauch nach dem Essen, dann Rückenschmerzen nicht immer aber so Kolikenartig, Appetitlosigkeit kein Hungergefühl.Und was mir etwas Sorgen macht: Ich wache ab und an morgens verschwitzt auf. Arzt hat Ultraschall gemacht alles unauffällig, hat mir Duspatalin gegeben. Am Anfang dachte Ich top, kann wieder ordentlich aufs Klo, kann ich auch immer noch aber der Stuhlgang ist nach normaler Farbe jetzt wieder hell, aber hab wieder Appetit und kann wieder essen aber manchmal mischt sich dann Hunger mit Sodbrennen usw... Habt ihr sowas schon mal gehabt und was war es ? Ich hatte das vor 2 Jahren schon mal und iwann war es einfach weg. Bitte um Rat. Und bitte keine Empfehlungen von irgendwelchen homöopathischen Mitteln hab ich keinen Bock drauf...

...zur Frage

Ich krieg die Krise - wieder Nebenwirkungen - was tun?

Hallo! Heute habe ich von meinem Hausarzt Eisentabletten verschrieben bekommen. Ich habe längere Zeit schon Eisenmangel u. weil mein Kreislauf in den letzten Tagen mehrfach versagt hat, hat mein Doc mir heute die Tabletten verschrieben. Er hat extra darauf geachtet, ein gut verträgliches u. nicht so hoch dosiertes Mittel zu nehmen. Denn ich hatte in der Vergangenheit schon auf verschiedene Eisenpräparate mit starken Nebenwirkungen reagiert.

Ich hatte so sehr gehofft, dass ich das jetzt wirklich besser vertrage, zumal ich es nicht nüchtern genommen hatte, sondern auf Empfehlung meines Arztes ca. 1/2 - 1 Std. nach dem Essen.

Zuerst habe ich gedacht, super, endlich was, was ich vertrage, aber mittlerweile sieht das schon wieder anders aus. Mir ist furchtbar übel und habe so ein komisches Gefühl im Bauch. Keine richtigen Krämpfe, aber so als ob sich da was zusammenzieht. Appetit aufs Abendessen habe ich überhaupt nicht. Und zusätzlich habe ich immer wieder zwischendurch so Hitzewallungen (und das können nicht die Wechseljahre sein ;-) ). Und immer mal kurz das Gefühl als würde der Hals zugeschnürt...

Was kann ich nur tun? Gibt es irgendwas, was ich machen kann, dass ich das besser vertrage (außer nach dem Essen nehmen)?

Wenn die Beschwerden anhalten, soll ich die Tablette dann morgen früh trotzdem wieder nehmen? Oder dann morgen nochmal zum Arzt? Oder erst übermorgen?

...zur Frage

Hab ich es mit der Galle?

Hallo, ich habe vor 2 Tagen mittags Reis und Rosenkohl, gefroren, gekocht und gegessen. Alles Sachen, die ich auch vorher schon aß und zwar ohne Probleme. Ich hatte viell. 3 Rosenkohl und 2 Esslöffel Reis gegessen, da kriege ich plötzlich heftiges Aufstoßen und hab das Gefühl, als hätte ich zu hastig gegessen und nun rumort es im Magen. Ich musste und konnte mich aber nicht übergeben. Aber: Es hat sich in meinem Mund recht viel Speichel gebildet immer in kleinen Abständen und der Rosenkohl kam teilweise wieder nach oben. Aber nicht so, als wenn man sich übergeben muss, sondern ich hatte das Gefühl, der Speichel hat es nach oben getragen. Ich musste den Speichel dann immer ausspucken. Das ging ca. 10 Minuten so, dann hat sich alles beruhigt. Ich habe dann aber bis zum Abend mit leichtem Toastbrot nichts mehr gegessen, hatte auch keinen Appetit. Danach war alles gut. Gestern bekam ich 4 Stunden lang gelblichen Durchfall, danach war auch wieder Ruhe. Appetit hatte ich, aber ich war vorsichtig. Heute morgen nach dem Frühstück, wie gewohnt 2 Scheiben Toast und 2 Tassen Kaffee, fühlte ich mich sehr unwohl, schlapp und hatte das Gefühl von Appetitlosigkeit. Leichter Dusel war noch dabei. Jetzt ist wieder vorbei. Durchfall und Erbrechen war heute morgen nichts. Irgendwie hab ich das Gefühl, jetzt ist auch nichts mehr in meinem Körper, was mir schaden könnte. Kann mir jemand sagen, worauf die Symptome deuten. Danke. Ich hatte sowas noch nie gehabt, und ich habe auch nie Probleme mit dem Essen und der Verdauung. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?