Was heißt arterielle Hypertonie?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r kaffeesatzleser,

gesundheitsfrage.net ist ein Ratgeberforum. Reine Wissensfragen, deren Antwort Du auch auf anderen Internetseiten oder in Lexika finden kannst, gehören daher nicht hierher. Bitte achte zukünftig darauf, hier nur Fragen zu stellen, auf die Du einen persönlichen Rat suchst.

Herzliche Grüße,

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Der arterielle Bluthochdruck wird im englischen Sprachraum oft als "silent killer" d.h. der stille Mörder bezeichnet, weil lange Zeit keine Symptome wahrzunehmen sind. Wenn dann Symptome auftreten, muss bereits mit einer Schädigung von Organen gerechnet werden.

Eine arterielle Hypertonie besteht, wenn der Blutdruck den Wert von 140/90mmHg überschreitet. Diese willkürliche Grenze wurde hier angesetzt, weil das Risiko für Organschäden deutlich ansteigt, wenn der Blutdruck diesen Wert übersteigt.

http://www.eesom.com/go/YUY20DKGO8QCHSL13JJZ5LG8QE2DRC2R

Eine venöse Hypertonie gibt es nicht, weil das venöse System zum Niederdrucksystem gehört und auch als Kapazitätsgefäße bezeichnet wird = Venen können sehr viel Blut aufnehmen weil die sie elastischer sind als Arterien, deswegen kommt es zuerst zur art. Hypertonie!

Es gibt drei unterschiedliche Formen der Hypertonie:

  • arterielle Hypertonie (hoher Blutdruck im Körperkreislauf)

  • pulmonale Hypertonie (hoher Blutdruck im Lungenkreislauf)

  • portale Hypertonie (Pfortaderhochdruck)

Im engeren Sinne wird mit Hypertonie meist die arterielle Hypertonie bezeichnet, die hier weiter besprochen wird.

Hier geht es weiter --> http://flexikon.doccheck.com/Hypertonie

Eine venöse Hypertonie gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?