Was haltet ihr von Abnehmdiät tabletten (z.B. Formeline 12) ??

4 Antworten

Ich habe auch schon viel ausprobiert, mein letzter Versuch war dies Abnehmpflaster, was ja der größte Betrug allerzeit ist. Man muss im Kopf klar werden was man will. Wenn man es im Kopf nicht schafft, schafft man nichts.Ich lasse jetzt allen Schnickschnack sein und habe 10 Tage gefastet (sollte man wenn man es noch nicht gemacht hat und bei starken Übergewicht nur unter ärztlicher Aufsicht machen)und werde anschliessend mit Weight Watchers und Nordic Walking und Schwimmen weiter machen. Ich habe damit schon mal 20 Kilo abgenommen aber leider wieder 10 zugenommen, die ich jetzt wieder angegangen habe.

solang du die Ernährung und deine Essgewohnheiten nicht umsellst, passiert wie du selber siehst leider nichts. dein Sport ist schon sehr gut, den solltest du auf jeden Fall beibehalten, besser noch versuchen drei mal die Woche hinzugehen. Dabei solltest du auf ausdauer trainieren, d.h.nicht unbedingt nur an die Geräte, sondern mehr auf Kalorienverbrauch z.B. duchr das Radfahren oder Stepper,bestenfalls eine Std. und das ganze 3 mal die Woche.Die Formoline bringen natürlich nur Unterstützung, sobald du sie absetzt geht es von vorne wieder los.Also versuche am besten dauerhaft abzunehmen bzw. gesund zu leben, sonst hast du einen ständigen Jojo-Effekt.

Es gibt ein Mittel (Tabletten, die rein pflanzlich sind, nicht überteuert, und auch unterstützen. Cefamadar Tabl. bekommst Du am günstigsten bei www.sanicare.de. Habe ich auch genommen zur Unterstützung beim Abnehmen. Behalte das Fitness Studio bei, und esse etwas weniger. Auch wenn Du gerne isst, kannst Du Deine Ernährung umstellen. Aber keine Light Produkte.Formoline hatte ich auch, dazu muß man viel Wasser trinken, davon bekam ich Magendrücken.Viel Glück beim Abnehmen.

Wie kann ich meine Esssucht bekämpfen und wie werde ich mein ständiges Hungergefühl los?

Ich war als Kind immer schlank. Nach meinen 4 Kindern nahm ich immer viel zu und auch wieder ab. Seit 12 Jahren nehme ich aber stetig zu. Ich bin 44 Jahre alt und ich wiege 147 Kilo. Ich habe jetzt wieder erneut in 1/2 Jahr 10 Kilo zugenommen. Früher konnte ich mich doch mal etwas beherrschen und habe es immer mal zwischendurch geschafft mit Ernährungsumstellung 20-30 Kilo abzunehmen. Weil ich dann aber keinen Salat, Gemüse, Obst, mageres Fleisch usw. mehr sehen konnte und die Lust auf deftiges Essen groß war nahm ich immer wieder zu und noch ein paar Kilos mehr, als ich abgenommen habe. Ich habe Diabetes, Bluthochdruck, kann kaum mehr gehen, geschweige denn Sport treiben. Ich bin am Ende und ich kann nicht mehr. Wenn ich zu Essen anfange kann ich einfach nicht mehr aufhören. Ich habe so ein starkes Hungergefühl und ich brauche viel Essen um halbwegs satt zu sein. Ich kann kein Essen stehen sehen. Immer muss ich essen, wenn ich etwas sehe. Mein Mann und meine Kinder sind schlank und sie sind mir nicht hilfreich beim Abnehmen, denn sie kaufen ein was sie wollen. Aber wenn ich sie bitte nichts mehr süßes zu kaufen, dann sagen sie es ist ja für sie und nicht für mich. Ich bin eben esssüchtig und kann es nicht liegen sehen und muss dann zugreifen. Wie kann ich es denn schaffen diesen Zwang zu essen loszuwerden? Ich möchte so nicht mehr weiterleben. Am liebsten würde ich mir was antun, damit sie mich in eine Klinik einweisen, wo ich weggesperrt werde, nur, um nicht zu essen. Wie man die Ernährung umstellt, was für mich gesund ist, wie ich abnehmen kann, all das weiß ich. Aber ich schaffe es nicht umzusetzen. Ich esse kein Fastfood usw. Ich koche täglich frisch. Gemüse, Kartoffeln, Fleisch usw. Aber ich esse viel zu viel bei jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Wie kann ich es schaffen endlich normal zu essen? Ich habe schon über eine Magen-OP nachgedacht. Aber die KK übernimmt nicht so leicht die Kosten und ich hätte viel zu große Angst während dieser OP zu sterben. Ich weiß, dass ich danach alles ändern muss und das alles nicht so einfach ist, aber ich will endlich dieses Hungergefühl loswerden und will normal essen können. Manche sagen, dass ich kein Sättigungsgefühl mehr habe weil mein Magen zu sehr ausgeweitet ist. Stimmt das? Kann ich von alleine, ohne OP wirklich nie mehr normal essen können? Werde ich immer dieses Hungergefühl haben, weil mein Magen zu sehr ausgeweitet ist? Ich kann so nicht mehr leben. Bitte helft mir? Was soll ich denn jetzt tun? Habe schon Angst zum Arzt zu gehen, weil der schimpft weil ich wieder zugenommen habe. Was soll ich jetzt tun? Wie soll ich es angehen? Bitte bitte helft mir. Ich danke Euch schon jetzt für Eure Antworten und Eure Hilfe.

...zur Frage

Ist teils flüssiger Stuhlgang bei einer Diät normal?

Da ich (23, männlich) dringend ein paar überflüssige Pfunde aus der Weihnachtszeit wieder los werden möchte, habe ich mich seit Montag (2.1.) entschlossen zu Diäten.

Da das nicht meine erste Diät ist ist mir durchaus bewusst dass wenn ich weniger esse auch weniger wieder raus kommen kann, deswegen hat mich die verminderte Menge nicht sonderlich erstaunt. Komisch finde ich aber dass ich seit gestern teilweise flüssigen Stuhl habe, er ist allerdings nie ganz flüssig sondern zuerst kommt ein "fester" (normaler) Bestandteil und dann immer noch etwas flüssiges danach, aber immer regelmäßig 1x pro Tag wie immer, ist das dann Durchfall? Weil das essen bleibt ja drin, ist also nicht so dass ich nach jeder Mahlzeit renne.

Ich muss allerdings dazu sagen dass ich derzeit auf Kohlenhydrate weitgehend verzichte da bei viel Kohlenhydraten der Körper zumindest bei mir einfach nix her gibt. Kann sowas auch von zu eiweißreicher oder einseitiger Ernährung kommen? Sonstige Beschwerden hab ich keine.

...zur Frage

Wiege viel zu wenig !

Hey , ich bin 16 Jahre alt bin 1,80 cm groß und wiege nur 52 Kilo , also recht mager .

Ich war vor 2 Jahren noch richtig gut gebaut und richtig muskulös , aber dann habe ich abgenommen , weiß bis heute nicht woran das liegt .

Aufjedenfall verzweifle ich voll , ich habe viele Freunde , aber ich lasse mich gar nicht mehr blicken , weil ich mich in meiner Haut sehr unwohl fühle , damals hatte ich beziehungen und war super glücklich ........

Ich weiß nicht was ich tun soll , ich war beim Arzt und der hat mir medikamente gegeben habe eine unterfunktion der schilddrüse habe aber die Tabletten eigenständig abgesetz , da ich davon Kopfschmerzen bekommen habe ......

Wenn ich zum Arzt gehe gibt der mir doch sowieso nur Tabletten und ich bleibe weiterhin so dünn wie so ein Spageltarzan ....

damals habe ich solche leute auch immer schräg angeguckt aber jetzt würde ich mal sagen nun hats mich getroffen was ?

Naja , und zu viel stolz habe ich auch um anderen leuten ( sogar meinen eltern ) meine probleme zu beichten .....

Was soll ich nur tun ?

Depressiv bin ich nicht aber schon ziemlich gekränkt ........

Und zu diesen komischen Camps will ich auch nicht wo so 30 Kilo leute sind und wie die lernen zu essen ... ich esse mehr als mein vater und er wiegt 100 Kilo und ist Muskulös ..... Bitte um Hilfe -.-

liebe Grüße

Tim

...zur Frage

Gewicht stagniert seit 6 Monaten

Guten Morgen,

ich habe von Jänner bis Ende April 10 kg abgenommen - freu aber leider stagniert mein Gewicht seitdem. Ich möchte gerne noch die letzten 4 kg loswerden, aber es funktioniert einfach nicht.

Ich denke, dass es an mangelndem Sport liegt, da ich seit Mai aufgrund Beförderung leider keine Zeit mehr finde, um ins Studio zu gehen. Hin und wieder mal walken oder schwimmen, aber das wars auch schon. Ich arbeite zurzeit viel (Mo-Sa) und da komme ich erst spät nach Hause, sodass keine Zeit für Sport ist - nur Sonntags eben und da muss ich mich mal um den Haushalt kümmern...

Ich habe seit Jänner meine Ernährung komplett über den Haufen geworfen und ernähre mich sehr gesund (Vollkorn, mageres Fleisch, viel Obst und Gemüse, keine Fertigprodukte, ...) nur Fisch mag ich nicht ;-P und esse auch seit der Stagnation nicht anders.

Wie bekomme ich die letzten 4 Kilo runter, ohne es ungesund zu machen? Hungern will ich nicht und eine Diät bringt nur so lange was, solange man sie macht und danach hat man alles wieder drauf...

Würde ein KH-Verzicht auf kurze Zeit etwas bringen?

Wie war es bei euch? Erfahrungen? Tipps? Bin über jeden Denkanstoß dankbar.

Viele liebe Grüße

Jacky1905

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?